Christian Ragger: Trotz Erfolgs wird EAK-Chefin abserviert

Rot und Grün beenden auf Geheiß von Finanzreferentin Schaunig Kärntner Erfolgsgeschichte der EAK

Klagenfurt (OTS) - "Das ist rot-grüne Politik in Kärnten! Die Geschäftsführerin der Entwicklungsagentur Kärnten (EAK), Sabrina Schütz-Oberländer, wird trotz großen Erfolgs bei Betriebsansiedelungen abserviert. Ihr steht mit Ende des Jahres die Kündigung ins Haus. "Mit der Zerschlagung der EAK und der Kündigung von Schütz-Oberländer beweist die Koalition, dass es ihr nicht um das Wohl des Landes Kärnten geht, sondern dass parteipolitisches Interesse und Machtkalkül im Vordergrund stehen", zeigt sich der Obmann der Freiheitlichen in Kärnten LR Mag. Christian Ragger enttäuscht.

Es sei unverständlich, wie man eine der erfolgreichsten Betriebsansiedelungsunternehmen in ganz Österreich zerschlägt, nur weil sie unter der Vorgängerregierung äußerst erfolgreich implementiert wurde. "Seit der Gründung im Jahr 2003 wurden unter der Federführung der EAK über 300 Unternehmen in Kärnten angesiedelt und so knapp 5.000 Arbeitsplätze geschaffen. Der Jahresumsatz dieser Unternehmen liegt bei 1,6 Milliarden Euro", ruft Ragger in Erinnerung.

Bemerkenswert dabei sei, dass Wirtschaftsreferentin LHStv Dr. Gabriele Schaunig-Kandut hier offenbar als "Mastermind" agiert. "Gerade in Zeiten von Rekordarbeitslosigkeit und fehlenden wirtschaftspolitischen Impulsen sollte man eine erfolgreiche Betriebsansiedelungsfirma weiterarbeiten lassen. Da tauscht man keine erfahrenen Führungskräfte aus, die über Netzwerke und Kompetenzen verfügen. Doch politisches Kalkül und persönliche Aversionen führen jetzt dazu, dass zuerst der Kopf der EAK abgeschlagen wird und dann die ganze Firma liquidiert wird. In Zukunft soll die Babeg diese Aufgaben übernehmen. Damit wird es viel bürokratischer und es zu befürchten, dass es weit Betriebsansiedelungen geben wird", stellt Ragger fest. Damit werde ein Stück Zukunft Kärntens verspielt.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPÖ
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001