ORF III am Mittwoch: Theologin Regina Polak im „science.talk“ und Pasolinis „Das 1. Evangelium – Matthäus“ im „kult.film“

Wien (OTS) - Das Osterfest rückt näher und so steht auch ORF III Kultur und Information am Mittwoch, dem 1. April 2015, ganz im Zeichen der Karwoche. Im Vorabend machen die Dokumentationen "Jakobus, Thaddäus und Simon" (16.10 Uhr) und "Maria Magdalena" (16.40 Uhr) den Auftakt eines mehrtägigen Apostel-Schwerpunkts. Um Maria Magdalena geht es auch im Hauptabend in "kreuz und quer". Reuige Sünderin, treue Gefährtin Jesu, Vordenkerin, Prostituierte, Geliebte Jesu - Maria Magdalena gehört zu den bekanntesten und ambivalentesten Frauengestalten in der Bibel. Wie diese vielfältigen Darstellungen entstanden sind, untersucht Melvin Bragg in der aufwendig gestalteten HD-Dokumentation "Das Geheimnis der Maria Magdalena" - präsentiert von Christoph Riedl-Daser - um 20.15 Uhr in ORF III.
Mit "Die Weltfrau" folgt um 21.10 Uhr ein von Michael Cencig gestaltetes filmisches Porträt einer engagierten Frau, die als Kind gemeinsam mit ihrer Familie aus Böhmen vertrieben wurde und vor einigen Jahren den Tod ihres eigenen Sohnes verkraften musste. Seit 20 Jahren setzt sich Annemarie Kury unermüdlich für die Opfer des Balkankrieges ein, hat mehr als 170 Transporte von Hilfsgütern organisiert und selbst durchgeführt.

Im Anschluss geht das Porträt "Johannes XXIII. und der Aufbruch" (21.40 Uhr) dem Schaffen dieses außergewöhnlichen Papstes nach. Er galt als leutseliger Kirchenvater, volksnah, lebensfroh, legendenumrankt: Der Bauernsohn Angelo Roncalli aus Bergamo ist die Lichtgestalt unter den Päpsten des 20. Jahrhunderts. Mit der Einberufung des Zweiten Vatikanischen Konzils 1962 löste Johannes XXIII. einen Erdrutsch innerhalb der katholischen Kirche aus.

Um 22.35 Uhr folgt ein österlicher "science.talk" mit Pastoraltheologin Regina Polak. Mit Barbara Stöckl spricht sie über die Wiederkehr des Glaubens, das kirchliche Selbstverständnis in der modernen Welt und die Voraussetzungen für die friedliche Koexistenz der Religionen. Die Professorin an der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Wien befasst sich mit dem Wandel von Werten in einer säkularisierten Gesellschaft sowie mit religiöser Pluralität in Zeiten von Migration und Globalisierung.

Mit Pier Paolo Pasolinis Meisterwerk "Das 1. Evangelium - Matthäus" (23.15 Uhr) aus dem Jahr 1964 setzt schließlich auch der "kult.film" das Osterprogramm fort. Pasolinis mehrfach Oscar-nominierter Schwarz-Weiß-Film betont die sozialen, antiautoritären und regimekritischen Elemente der Botschaft Jesu.

Um 19.50 Uhr sind außerdem Burgschauspielerin Christiane Poelnitz und Kollege Tilo Nest im "Kultur Heute"-Studio bei Ani Gülgün-Mayr zu Gast. Beide sind in Michael Thalheimers neuem Flüchtlingsdrama "Die Schutzbefohlenen", das vorigen Samstag seine Burgtheater-Premiere feierte, zu sehen. Elfriede Jelinek verarbeitet darin in gewohnt beißender Sprachmanier die Besetzung der Votivkirche 2012/2013.

ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002