Stefan Fritz wird neuer Geschäftsführer bei Hilfswerk Austria International

Wien (OTS) - Mag. Stefan Fritz (39) übernimmt die Geschäftsführung von Hilfswerk Austria International (HWA) planmäßig am 1. April 2015. Der langjährige Mitarbeiter und stellvertretender Geschäftsführer der gemeinnützigen Organisation wurde einstimmig vom Vorstand bestellt. Dr. Heidi Burkhart, die 25 Jahre verantwortlich für die internationalen Projekte zeichnete, wechselt mit ihrer wohlverdienten Pensionierung in den Vorstand.

Langjährige Erfahrung in Sozialprojekten und Entwicklungszusammenarbeit
Stefan Fritz leitet seit 2007 die Finanzabteilung des Hilfswerk Austria International, zuletzt auch als stellvertretender Geschäftsführer. Der 39-jährige gebürtige Kärntner hat nach seinem Soziologie- und Geschichtestudium sowie einer akademischen Ausbildung im Projektmanagement einen Master in Business Administration abgelegt. Neben seiner hauptberuflich wirtschaftlichen Ausrichtung und seiner entwicklungspolitischen Expertise unterrichtete der dreifache Vater mehrere Jahre an der Alpe-Adria-Universität Klagenfurt und der Universität Innsbruck und bringt Erfahrung in der Erwachsenenbildung und im Bereich Kinder- und Jugendarbeit mit.

Persönliches Engagement und Leistung sind für Fritz Programm. Diese Werte wird er neben Offenheit und Lösungsorientiertheit auch als neuer Geschäftsführer von Hilfswerk Austria International in seinem Arbeitsalltag hochhalten. "Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und bin in der glücklichen Lage, mit einem starken Team gemeinsam im Dienste unserer Mitmenschen bestmöglich Hilfe zur Selbsthilfe leisten zu können. Mit Unterstützung der bestehenden Kooperationen und als Partner der Wirtschaft wird das Hilfswerk Austria International auch in Zukunft nachhaltige Projekte tatkräftig und in gewohnt hoher Qualität umsetzten."

"Ich freue mich, dass wir mit der Bestellung von Stefan Fritz einen optimalen Übergang in der Geschäftsführung des Hilfswerk Austria International gewährleisten können und Heidi Burkhart bereit ist, ihre Expertise im Vorstand einzubringen. Kontinuität und Qualität sind wichtige Faktoren, die uns das Vertrauen unserer Spender/innen und Unterstützer/innen sowie der Projektpartner aus der Wirtschaft sichern", so Mag. Christian Domany, Präsident von Hilfswerk Austria International.

Mitbegründerin und langjährige Geschäftsführerin wechselt in den Vorstand
"Als Geschäftsführerin des Hilfswerk Austria International hatte ich die Freude, die internationale Arbeit seit der Stunde null begleiten und mit aufbauen zu dürfen", sagt Burkhart, die seit mehr als 30 Jahren in der Kinder- und Erwachsenenbildung sowie in der EZA aktiv ist. Die 1947 geborene Wienerin wurde für ihr unermüdliches Engagement u.a. mit dem ORF-Greinecker-Preis 2011 ausgezeichnet und von der Internationalen Liga der Humanisten in Sarajevo als Humanistin des Jahres geehrt.

"Mir war und ist immer wichtig, was wir in den Ländern, in denen wir aktiv sind, hinterlassen. Überall habe ich kluge und beherzte Menschen getroffen, die von Beginn an unsere Maßnahmen mittragen und in der Folge eigenständig weiterführen konnten", blickt Burkhart auf die ermutigenden Aspekte dieser anstrengenden Arbeit zurück. Nach ihrer planmäßigen Pensionierung wird Burkhart freiberuflich als Trainerin und Beraterin tätig sein, aber auch für die internationale Arbeit des Hilfswerks mit vollem Einsatz zur Verfügung stehen.

Im Namen des gesamten Vorstandes dankt HWA-Präsident Domany der langjährigen Geschäftsführerin: "Heidi Burkart hat über Jahrzehnte die Organisation, die internationalen Projekte und damit die vielen Menschen auf der Welt, denen gerade in Krisensituationen geholfen werden konnte, nachhaltig positiv geprägt. Unser Dank gilt ihrem unermüdlichen Einsatz, sie hat Österreichs Hilfsbereitschaft in die Welt getragen und damit viel bewegt."

Kontinuität, Qualität und Weiterentwicklung
Das Hilfswerk Austria International, eine Teilorganisation des Hilfswerk Österreich, ist eine der größten österreichischen Organisationen für Entwicklungszusammenarbeit. Der Projektumfang betrug im Vorjahr etwa elf Millionen Euro. Die Spenderinnen und Spender sind das Rückgrat von Hilfswerk Austria International. Auch die Unterstützung der Länder und des Bundes ist unverzichtbar. Als dritte Säule unterstützen starke Partner aus der Wirtschaft die Finanzierung der nachhaltigen Programme.

Die Weiterentwicklung der Projekte und der Organisation in einem schwierigen Spendenumfeld wird eine der größten Herausforderungen für den neuen Geschäftsführer sein, ist der Vorstand des Hilfswerk Austria International überzeugt. "Stefan Fritz bringt alle Voraussetzungen mit - Kenntnis der Organisation, internationale Erfahrung und umfangreiches Wissen im Bereich Fundraising - um diese Aufgabe zu meistern", so Domany.

Weitere Informationen zu Hilfswerk Austria International:
www.hilfswerk-austria.at

Spendenkonto: BAWAG P.S.K.
IBAN: AT71 6000 0000 9000 1002
BIC OPSKATWW
Spenden an Hilfswerk Austria International sind steuerlich absetzbar!

Rückfragen & Kontakt:

Hilfswerk Austria International
Mag. Nadine Zeiss
CSR & Kommunikation
01/40 57 500-14
nadine.zeiss@hwa.or.at
http://www.hilfswerk.at/hwa/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001