ORF-2-Programmänderung in memoriam Helmut Dietl

Heute im „Kulturmontag“ und ab 4. April in einem Dakapo für „Monaco Franze“

Wien (OTS) - In memoriam Helmut Dietl, der heute, am Montag, dem 30. März 2015, im Alter von 70 Jahren gestorben ist, ändert ORF 2 sein Programm und zeigt ab 4. April, jeweils Samstag in Doppelfolgen um 13.15 und 14.05 Uhr, die insgesamt zehn Episoden der legendären Kultserie "Monaco Franze". Auch der "Kulturmontag" würdigt den Regisseur und Drehbuchautor heute um 22.30 Uhr in ORF 2.

Für Helmut Fischer wurde die maßgeschneiderte Rolle des "Monaco Franze" 1983 im 57. Lebensjahr zum späten Karrieredurchbruch. Nach dem Erfolg der Serie "Der ganz normale Wahnsinn" kreierten Helmut Dietl und sein damaliger Koautor Patrick Süskind ("Das Parfum") für den zwischenzeitlichen "Tatort"-Kommissar Fischer, der als Kriminalkommissar Ludwig Lenz zwischen 1981 und 1987 sieben Fälle löste, die Rolle des "Monaco Franze": ein Münchner Kriminalbeamter, ein Feschak mit einem unwiderstehlichen Hang zur Damenwelt, ein lässiger Antiheld und Vorstadtcasanova, der seine Kräfte abseits der Verbrecherjagd bündelte.

Mehr zu den Inhalten der beiden "Monaco Franze"-Auftaktfolgen

Folge 1: "Ein bissel was geht immer" (Samstag, 4. April, 13.15 Uhr, ORF 2)

Der Münchner Kriminalkommissar Monaco Franze (Helmut Fischer) liebt seine Stadt, seine Frau Annette (Ruth Maria Kubitschek) und das Abenteuer. Dies steht eines Abends in Gestalt einer interessanten jungen Dame vor einem Schaufenster. Obwohl Monaco seinen Charme spielen lässt, bringt er weder ihren Namen noch ihre Adresse in Erfahrung. Doch so leicht gibt sich der Kriminalkommissar nicht geschlagen.

Folge 2: "Die italienische Angelegenheit" (Samstag, 4. April, 14.05 Uhr, ORF 2)

Jeden Abend widmet sich Monaco den Ermittlungen in der "italienischen Angelegenheit". Leider sind auch an dem Kriminalkommissar die Jahre nicht spurlos vorbeigegangen. Da ihn diese Nachtarbeit ziemlich strapaziert, schickt ihn seine Frau Annette zur Generaluntersuchung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009