Juraczka: Bevölkerung hat die rot-grüne Paartherapie satt

Wien (OTS) - "Offensichtlich sind sich Rot und Grün angesichts der jüngsten Querelen über ihren Beziehungsstatus nicht ganz einig und richten sich nun über die Medien allerhand Befindlichkeiten aus. Doch die Bevölkerung hat es satt, dass sich der Fokus der Politik nun auf die rot-grüne Paartherapie richtet, anstatt dringend anstehende Reformen im Sinne der Wienerinnen und Wiener voranzutreiben ", so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Manfred Juraczka in einer ersten Reaktion zu den anhaltenden Querelen zwischen Rot und Grün in Wien.

"Dass Niedermühlbichler und Ellensohn wieder miteinander sprechen ist zwar lieb und nett. Aber anstatt über die gegenseitigen Fouls zu sinnieren, sollte sie sich lieber aufraffen und die Dinge diskutieren, die die Wienerinnen und Wiener beschäftigen und die in dieser Stadt schleunigst angegangen werden müssen. Nämlich die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit oder die Belebung der Wirtschaft in Wien. Weitere sieben Monate voller Eifersüchteleien und purem Stillstand sind schlichtweg inakzeptabel", so Juraczka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003