Pressekonferenz "Boden. Leben. Wir schau´n drauf" am 8. April

Experten informieren über Gefährdung heimischer Böden

Wien (OTS) - Unser Boden ist gefährdet: Allein in Österreich verschwinden täglich rund 20 Hektar fruchtbarer Ackerboden durch Verbauung. Gleichzeitig steigt der Bedarf an fruchtbarer Erde, um die Welternährung sicherstellen zu können. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Klartext" lädt daher die LK Österreich am Mittwoch, 8. April, von 9 bis 13 Uhr zum Dialog "Boden. Leben. Wir schaun´n drauf" in die BOKU Tulln. Das Programm umfasst dabei die Funktion des Bodens als Produktionsgrundlage, Fragen der Versorgungssicherheit, den Bodenschutz und die Diskussion über notwendige Reformen der Raumplanung.

Im Anschluss daran findet um 13.30 Uhr an der BOKU Tulln - UFT (Konrad Lorenz Straße 24, 3430 Tulln) eine Pressekonferenz statt. Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung: Hermann Schultes, Präsident LK Österreich, Walter Wenzel, Leiter Bio-Resources & Technologies BOKU Tulln, Kurt Weinberger, Generaldirektor der Österreichischen Hagelversicherung, Friedrich Quirgst, Bürgermeister von Deutsch-Wagram, Franz Xaver Hölzl und Elisabeth Murauer (beide von der Bodenschutz-Beratung der LK Oberösterreich) sowie Norbert Gollinger, Landesdirektor des ORF Niederösterreich.
(Schluss)

Boden. Leben. Wir schau´n drauf

Datum: 8.4.2015, 09:00 - 13:00 Uhr

Ort:
BOKU Tulln
3430 Tulln

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt LK-Pressestelle: Dr. Josef Siffert, 01/53441-8521, e-mail: j.siffert@lk-oe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001