ORF III am Montag: Fünfteiliger Themenabend „Wunder Heilung“

Außerdem: Auftakt des Klosterschwerpunkts im Vorabend und Reenactmentkünstler Herwig Steiner in „Artist in Residence“

Wien (OTS) - Die Vorabende der Karwoche gestaltet ORF III Kultur und Information ganz im österlichen Sinn. Am Montag, dem 30. März 2015, stehen die ersten 400 Kilometer der "Via Savaria - Europäischer Kulturweg des hl. Martin" (16.50 Uhr) im Mittelpunkt, danach ein wahres "Paradies auf Erden - Klostergärten in Niederösterreich" (17.30 Uhr) und der Start der Vorabendreihe "Donauklöster" mit der Folge "In völliger Freiheit: Stift Wilhering" (18.05 Uhr), die einen Lebensweg abseits weltlicher Hektik präsentiert.
Im Hauptabend widmet ORF III dann dem Thema "Wunder Heilung" einen fünfteiligen Programmschwerpunkt: Die beiden ORF-III-Eigenproduktionen "Österreich: Die Macht der Heiler" (20.15 Uhr) und "Wunderheiler und Schamanen" (21.10 Uhr) sowie die Dokumentationen "Heilen verboten" (22.00 Uhr), "Der Mensch ist des Menschen Medizin - Die Renaissance des Paracelsus" (22.30 Uhr) und "Wunder Heilung" (23.20 Uhr) beleuchten ein kontroverses Thema aus unterschiedlichen Perspektiven.
Schließlich stellt Medien- und Reenactmentkünstler Herwig Steiner für die Reihe "Artist in Residence" (0.20 Uhr) in seinem Fernsehkunstwerk "Auf Wiedersehen!" kürzlich ausgestrahlte ORF-III-Sendeformate an ihren Originalschauplätzen detailreich nach. Es entsteht ein absurdes Déjà-vu mit dem Fernsehen. Die handelnden Personen der Sendungen werden dabei ausgespart, die reinszenierten Aufnahmen im leeren Raum allerdings mit dem Originalton unterlegt. Die Schauplätze des Fernsehens können damit neu entdeckt werden - und scheinbar bedeutungslose Details verwandeln sich plötzlich zu neuen Hauptdarstellern.

Details zum ORF-III-Themenmontag:

Den Auftakt des Programmschwerpunkts macht die TV-Premiere der ORF-III-Eigenproduktion "Österreich: Die Macht der Heiler" (20.15 Uhr) von Bernhard Hain. Der Andrang an Patientinnen und Patienten bei österreichischen Wunderheilerinnen und -heilern ist mittlerweile so groß, dass sogar Massenheilungen bzw. Heilung aus Distanz immer beliebter werden. Die Bereitschaft, auf dem Weg zur erhofften Genesung die rationalen Pfade zu verlassen, wächst mit dem Ansteigen des persönlichen Leidensdrucks und dem Misstrauen gegenüber herkömmlicher Schulmedizin.
Die Vorstellung von der Heilung durch höhere Kräfte lebt vor allem in afrikanischen und lateinamerikanischen schamanischen Kulturen fort. Der Film "Wunderheiler und Schamanen" (21.10 Uhr) von Gudrun Lamprecht zeigt Menschen, die weite Reisen auf sich nehmen und sich übersinnlichen Methoden anvertrauen, die sie selbst nicht ansatzweise durchschauen können.
Auch die Dokumentation "Heilen verboten" (22.00 Uhr) widmet sich dem Umstand, dass immer mehr Österreicher/innen Hilfe bei Handauflegern, Geistheilern und Co. suchen. Gestalterin Doris Plank geht der Frage nach, ob und wie diese heiß umstrittenen Methoden funktionieren - und warum das Gesetz sie eigentlich verbietet.
Auf der Suche nach neuen Heilungswegen finden viele zu den Lehren des Renaissance-Arztes Paracelsus zurück: "Der Mensch ist des Menschen Medizin - Die Renaissance des Paracelsus" (22.30 Uhr) untersucht das ganzheitliche Verständnis von Körper und Seele, das der Arzt, Alchemist, Astrologe und Mystiker lehrte.
Schließlich lässt der Wissenschaftsjournalist Kurt Langbein in "Wunder Heilung" (23.20 Uhr) seine eigene Krankengeschichte als Krebspatient Revue passieren und macht sich auf die Suche nach den Faktoren, die das Immunsystem mobilisieren. Er besucht Menschen, die aufgrund ihrer Krebsdiagnose als todgeweiht galten, sich jedoch heute bester Gesundheit erfreuen, und Forscher, die nachweisen konnten, wie sehr die Psyche die Heilungschancen beeinflusst.

ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002