ARBÖ: Kein klassisches Stauwochenende

Wien (OTS) - Der erwartete Ansturm der Urlauber und der Stau zu Ferienbeginn blieb am Samstagvormittag weitgehend aus. Die Autofahrer sorgten lediglich auf der Fernpassbundesstraße (B179) für Stauungen.

Auf der Fernpassbundesstraße (B179) kam es am Samstag beim Lermoosertunnel gegen 09:20 zu einem technischen Gebrechen, wodurch der Alarm ausgelöst wurde und der Tunnel für ca. 1,5 Stunden gesperrt war. Eine lokale Umleitung wurde eingerichtet um weitere Stauungen zu vermeiden.

Auf den restlichen Straßen Österreichs ging es weitgehend ruhig zu. Ein klassisches Stauwochenende fiel aufgrund der guten Aufteilung der Autofahrer aus. Der ARBÖ-Informationsdienst rechnet insofern am Sonntag mit zähem Verkehr und Stauungen im Westen Österreichs.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: Tel.: 0043(0)1/891217
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001