30 Jahre Umweltbundesamt: Österreichs führende ExpertInnen-Institution für Umwelt feiert heuer Jubiläum

Klimawandel, Ressourcenknappheit, Energiewende: 450 ExpertInnen aus 55 wissenschaftlichen Disziplinen erarbeiten Lösungsstrategien für Politik und Wirtschaft

Wien (OTS) - Das Umweltbundesamt, die größte österreichische ExpertInnen-Einrichtung für Umweltthemen, feiert im Jahr 2015 sein 30jähriges Bestehen. Mit über 450 MitarbeiterInnen aus 55 wissenschaftlichen Disziplinen zählt das Unternehmen heute zu den größten Arbeitgebern Österreichs im Umweltbereich.

"Unsere Stärke ist unsere Vielfalt. Wir bündeln in einer interdisziplinären Gesamtschau wichtiges Know-how und entwickeln für Politik und Wirtschaft praxistaugliche Strategien und Lösungen, um Herausforderungen wie dem Klimawandel, der Ressourcenknappheit oder dem Erhalt der Biodiversität zu begegnen", erklärt Geschäftsführer Georg Rebernig. International ist das Umweltbundesamt in über 200 Netzwerken und Gremien aktiv und berät unter anderem das Europäische Parlament und die EU-Kommission.

Am 20. März 1985 wurde vom Nationalrat das Umweltkontrollgesetz verabschiedet und das Umweltbundesamt aus der Taufe gehoben. Stand zunächst die Umweltkontrolle im Vordergrund, so hat sich das Spektrum an Aufgaben im Laufe der letzten 30 Jahre kontinuierlich erweitert. Das Umweltbundesamt ist bis heute die erste Stelle für Umweltkontrolle und -information. Darüber hinaus zählt die Entwicklung von Strategien und Lösungen für EntscheidungsträgerInnen aus Politik und Wirtschaft zum Kerngeschäft. Auch der internationale Transfer von Umwelt-Know-how- und Umwelttechnologie z. B. nach Zentral- und Osteuropa hat einen großen Anteil am Portfolio.

Weitere Informationen: www.umweltbundesamt.at/news_150320

Rückfragen & Kontakt:

Sabine Enzinger, Pressestelle Umweltbundesamt
E: sabine.enzinger@umweltbundesamt.at
T: 01/31304-5488

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UBA0001