SPÖ-Frauenvorstand begrüßt Steuerreform

Aktion: "Versprochen. Gehalten! - Frauenpensionsalter wird nicht frühzeitig angehoben"

Wien (OTS/SK) - Der SPÖ-Frauenvorstand begrüßte in seiner heutigen Sitzung die Steuerreform, die diese Woche im Ministerrat beschlossen wurde. "Frauen profitieren in hohem Maße durch die Erhöhung der Steuergutschrift auf 400 Euro und die Senkung des Eingangssteuersatzes", sagte heute SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende und Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek. Mit einer Fotoaktion "Versprochen. Gehalten! - Frauenpensionsalter wird nicht frühzeitig angehoben" haben die SPÖ-Frauen auch eigens auf den Verhandlungserfolg in Bezug auf das Frauenpensionsantrittsalter hingewiesen. ****

"Die SPÖ konnte eine von der ÖVP geforderte frühzeitige Anhebung des Frauenpensionsalters verhindern. Frauen können sich auf die SPÖ verlassen, dass einmal getroffene Vereinbarungen auch eingehalten werden", so die SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende.

"Wir setzen unseren Weg hin zu mehr Chancengerechtigkeit hartnäckig fort. Von dieser Steuerreform werden Frauen etwas in ihrer Geldbörse spüren", so Heinisch-Hosek.

Ein Foto der heutigen Aktion finden Sie unter:
https://www.flickr.com/photos/47388021@N08/16250169684/

(Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

Elisabeth Bessert, SPÖ-Frauen, Tel.: 0664-830 43 54

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0006