„Pressestunde“ mit Prof. Karl Aiginger, Leiter des Wirtschaftsforschungsinstituts, WIFO

Am 22. März um 11.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Am Dienstag hat der Ministerrat die bereits in Grundzügen bekannte Steuerreform formell beschlossen. Sie bringt eine Entlastung für breite Bevölkerungsschichten. Was die Gegenfinanzierung betrifft, hagelt es aber Proteste, vor allem von Seiten der Wirtschaft. Wie realistisch sind die Zahlen? Ist das Volumen der Steuerreform mit 5 Milliarden Euro ausreichend? Und was heißt das fürs Budget? Warum kommt die Konjunktur nach Aigingers Prognosen weiterhin nicht richtig in Schwung? Weitere Themen: Die Hypo/Heta und auf europäischer Ebene die Perspektiven für Griechenland.
Die Fragen in der "Pressestunde" am Sonntag, dem 22. März, um 11.05 Uhr in ORF 2 stellen:

Angela Sellner
"Österreich"

und

Christoph Varga
ORF

Die "Pressestunde" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0013