Frauenberger: Karenz für alle Pflegeeltern ermöglichen!

Wien (OTS) - Die für Antidiskriminierung zuständige Wiener Stadträtin Sandra Frauenberger fordert am Freitag die umgehende Umsetzung der Elternkarenz für Pflegeeltern: "Die Gleichstellung von Pflegeeltern bei Karenz- und Teilzeitanspruch ist für gleichgeschlechtliche Paare von besonderer Bedeutung. Viele nehmen die Verantwortung auf sich, und pflegen ein Kind, das Unterstützung braucht. Ich fordere, dass wir diese Paare nicht im Stich lassen sondern auch ihnen ermöglichen, in Karenz zu gehen. Als Regenbogenhauptstadt hat Wien hier eine Vorbildrolle eingenommen, es wird höchste Zeit für eine Umsetzung für alle Pflegeeltern in ganz Österreich", so Frauenberger.

Pflegeeltern, die bei der Stadt Wien beschäftigt sind, haben bereits die gleichen Rechte wie Adoptiveltern. Seit 2011 haben Pflegeeltern Anspruch auf Elternkarenz sowie auf Teilzeitbeschäftigung zur Pflege eines Kindes. Davor war diese Möglichkeit nur Adoptiveltern bzw. leiblichen Eltern vorbehalten. (Schluss) grs

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Grubich
Mediensprecherin Stadträtin Sandra Frauenberger
+43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012