Kadenbach: Masern im Vormarsch - zunehmende Impfmüdigkeit erhöht Infektionsrisiko

"Impfungen sind der beste präventive Schutz der Gesundheit"

Wien (OTS/SK) - Anlässlich des sechsten niederösterreichischen Impftages morgen, Samstag, appelliert die SPÖ-Europaabgeordnete Karin Kadenbach, Mitglied im Gesundheitsausschuss des EU-Parlaments, insbesondere an Erwachsene, auf Auffrischungsimpfungen nicht zu vergessen. "Die Gesundheit ist das wichtigste Gut und Impfungen sind der beste präventive Schutz. Nach den Impfungen im Kindesalter liegt es bei Erwachsenen in ihrem Verantwortungsbereich, für die notwendigen Auffrischungen zu sorgen. Bei Masern ist dies etwa für alle kostenlos möglich und ratsam", sagt Kadenbach. Eine Impfung sorgt nämlich nicht nur für die eigene Gesundheit, sondern schützt auch andere vor Ansteckung. ****

EU-weit gibt es das Ziel, die Durchimpfungsrate bei Krankheiten, die mit einem entsprechenden Impfstoff verhindert werden können, konstant zu halten oder zu erhöhen. Dazu zählt auch die Einführung von Impfstoffen gegen Gebärmutterhalskrebs sowie die Förderung von Impfungen gegen die saisonale Grippe bei Menschen, bei denen im Falle einer Infektion das Risiko einer schweren Erkrankung besteht ("Risikogruppen"). Kadenbach: "Absolutes Ziel bleibt natürlich, dass die EU-Länder sicherstellen, dass möglichst viele Kinder die wichtigsten Kinderimpfungen erhalten." (Schluss) mo

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Markus Wolschlager, Pressesprecher der SPÖ-Europaabgeordneten, Tel.: +32 (484) 127 331, E-Mail: markus.wolschlager@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001