Wasser ist Entwicklung

Österreich unterstützt den Aus- und Aufbau der Wasserversorgung in Entwicklungsländern. Fast 23 Millionen Euro wurden dafür im Vorjahr von der Austrian Development Agency umgesetzt.

Wien (OTS) - "Österreich hat besondere Expertise im Bereich Versorgung mit sauberem Trinkwasser. In unserem Schwerpunktland Uganda konnten wir zum Beispiel durch langjähriges Engagement die Wasserversorgung und den Zugang zu Sanitäranlagen für 1,4 Millionen Menschen nachhaltig sicherstellen", betont Außenminister Sebastian Kurz anlässlich des Weltwassertages (22. März). Rund 23 Millionen Euro hat die Austrian Development Agency (ADA), die Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, im vergangenen Jahr für Projekte in der Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie im Wasserressourcenmanagement umgesetzt. Allein in Uganda trägt Österreich jährlich mit rund 5 Millionen Euro dazu bei, dass fast 100.000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser erhalten.

Wasser schafft Nahrungsmittelsicherheit

"Weltweit haben fast 750 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser. Dabei ist Trinkwasser überlebenswichtig", erklärt Robert Burtscher, Fachreferent für Wasser und Siedlungshygiene in der ADA. "Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit braucht Wasser und das über die Grundversorgung mit sauberem Trinkwasser hinaus. Denn Wasser ist auch für die Nahrungsmittelsicherheit essentiell", so der Experte. In Burkina Faso, Mosambik oder den Palästinensischen Gebieten, Partnerländern der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, werden die Felder vieler BäuerInnen und Kooperativen mit wassersparenden Bewässerungssystemen ausgestattet, damit Gemüse und Obst auch in der Trockenzeit wachsen kann. "Seit Ende 2014 unterstützen wir Mosambik mit 1,8 Millionen Euro bei der Umsetzung des nationalen Aktionsplans für ländliche Wasserversorgung und Siedlungshygiene. Neben dem konkreten Aufbau von Brunnen und Latrinen in ländlichen Gegenden geht es um den Aufbau von Institutionen, die die Instandhaltung und allfällige Reparaturen der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung gewährleisten", führt Burtscher aus.

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit unterstützt Länder in Afrika, Asien, in Südost- und Osteuropa sowie die Karibik bei ihrer nachhaltigen Entwicklung. Das Außenministerium plant die Strategien und Programme, die Austrian Development Agency setzt diese gemeinsam mit öffentlichen Einrichtungen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen um.

Rückfragen & Kontakt:

Austrian Development Agency (ADA),
die Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit
Information und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Manuela Gutenbrunner
Tel.: 0676 83903 412
manuela.gutenbrunner@ada.gv.at
www.entwicklung.at
f: OsterreichischeEntwicklungszusammenarbeit
t: @entwicklungat

BMEIA
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3320
abti3@bmeia.gv.at
www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001