„Highlight“ der verlässlichen Information

APA-DeFacto-Branchenfrühstück: User Generated Content stellt Medienbranche vor die Herausforderung der Archivierung von rechtetauglichen Informationen; Regionalisierung im Fokus

Wien (OTS) - "Welchen Wert haben sichere Informationen im digitalen Zeitalter? Und wann sind Informationen sicher?" Mit diesen brennenden Fragen leitete Waltraud Wiedermann, Geschäftsführerin APA-DeFacto, heute Vormittag das Branchenfrühstück aus der Reihe "DeFacto-Highlights" ein. Gemeinsam mit Siegfried Steinlechner, Redakteur und Projektmanager des ORF, und Rüdiger Baumberger, Contentmanager der APA-DeFacto, diskutierte die Expertin zu User Generated Content, Archivierungsmöglichkeiten und rechtssicheren Informationen.

Neue Gatekeeper

Informationen gelten mittlerweile als Massenware. Rechtssichere und verlässliche Quellen sind jedoch nur schwer aus der Flut an Inhalten zu identifizieren. Steinlechner ging in seinem Impulsvortrag zu cross- und transmedialer Nutzung von Content aus gesicherten Quellen auf die Veränderungen in der Medienbranche näher ein: "Die Rolle des Journalisten liegt nach wie vor im Suchen, Filtern, Einordnen und Verbreiten. Dem Verifizieren von Informationen kommt dabei eine immer stärkere Bedeutung zu. Die User sind keine reinen Empfänger mehr. Als Contentlieferanten werden sie zum Sender von Informationen." Als neue Gatekeeper entscheiden sie im Web 2.0 über die Wahrnehmung gesellschaftlicher Wirklichkeiten mit. Technische Errungenschaften machen es möglich, dass der Content durch beliebig viele Nutzer kommentiert werden kann. Steinlechner: "Verifizierung ist daher essenziell, um journalistische Standards zu erfüllen und nicht an Glaubwürdigkeit zu verlieren."

Rechtssichere Inhalte im Datenpool

"Social Media und World Wide Web höhlen die klassischen Medien nicht aus, sie vermischen sich mit ihnen, die Grenzen sind fließend", machte Baumberger im Zuge seiner Erklärungen zur DeFacto-Medien- und Fachdatenbank deutlich. Für jede einzelne Quelle sind jedoch entsprechende rechtliche Vereinbarungen notwendig. Mit der DeFacto-Medien- und Fachdatenbank verfolgt der Contentmanager das Ziel, neben einer lückenlosen Archivierung von Artikeln aus klassischen Medien auch das "Salz des Meeres" aus dem User Generated Content herauszufischen und zu archivieren. Damit meint Baumberger jene Inhalte, die relevant sind und aus einer verlässlichen Quelle stammen und bei denen die urheberrechtliche Situation geklärt werden kann. Wiedermann ergänzte: "Bei der Archivierung von Content aus Web 2.0 liegt unser Fokus ganz klar auf deutschsprachigen und für Österreich relevanten Inhalten. Unsere Aufgabe ist es, diese im Datenpool so zu archivieren, dass Zusammenhänge erkennbar sind und Inhalte wiederverwendbar und zitierfähig sind."

Content ist und bleibt King

Um auch zukünftig die Zielgruppe zu erreichen und wirtschaftlich zu arbeiten, ist gutes Storytelling unabdingbar. "Storytelling funktioniert dann, wenn die User interagieren, partizipieren, ko-kreativ sind, teilen und kollaborieren," fasst Steinlechner zusammen. Cross- und transmediales Storytelling ist ein Trend, der sich in den kommenden fünf Jahren durchsetzen wird. Der lineare Informationsfluss ist mittlerweile zu einem multidirektionalen Kommunikationsstrom geworden. Einen Mehrwert für die User zu bieten ist die neue digitale Währung. Für Informationsprofis und Journalistinnen liegt ein wesentlicher Mehrwert wiederum in der Verfügbarkeit von rechtssicheren Informationen.

APA-DeFacto ist mit mehr als 130 Millionen Einzeldokumenten der größte Medien- und Fachdatenbank-Anbieter Österreichs und beliefert Unternehmen mit maßgeschneiderten Online-Pressespiegeln, Medienbeobachtungsdiensten und Medienresonanzanalysen.

Bilder zum "DeFacto-Highlight" unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/6516/

Rückfragen & Kontakt:

APA – Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin,
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
barbara.rauchwarter@apa.at
www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEF0001