Moser: Kaufmann-Bruckberger muss zurück treten

Grüne kritisieren Ablehnung des Misstrauensantrages durch ÖVP und SPÖ im Nö Landtag

Wien (OTS) - "Das Team Stronach ist mit dem Slogan 'Wahrheit, Transparenz, Fairness' angetreten. Jetzt, wo angesichts des Skandals um Kaufmann-Bruckberger der Testfall für die Umsetzung dieser Prinzipien eingetreten ist, gilt plötzlich nicht mehr, was das Team Stronach mit Millionen an Euro landauf, landab getrommelt hat:
Kaufmann-Bruckberger verweigert den Rücktritt ", kritisiert Gabriela Moser, Rechnungshofsprecherin der Grünen.

Völlig unverständlich ist für Moser auch, dass beim heutigen Misstrauensantrag im niederösterreichischen Landtag ÖVP und SPÖ nicht mitstimmten und Kaufmann-Bruckberger die Mauer machten. "Das ist ein fatales Zeichen für die politische Kultur in Österreich", so Moser.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6707
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006