„Thema“ und „Am Schauplatz“ feiern 20-Jahre-Sendungsjubiläen

Get-together im ORF-Atrium mit zahlreichen Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern

Wien (OTS) - Seit 20 Jahren berichtet "Thema" über Skandale und Missstände, über persönliche Schicksale, große Gefühle und Momente, die das Leben verändern: Seit 20 Jahren nimmt "Am Schauplatz" soziale Ungerechtigkeiten, Alltagskonflikte und die Exotik von nebenan unter die Lupe. Durchschnittlich 1,1 Millionen verfolgen jede Woche die ORF-Magazine "Am Schauplatz" und "Thema", die kommende Woche in Spezialsendungen auf ihr 20-jähriges Bestehen zurückblicken: In der 100-minütigen "Thema"-Jubiläumsshow sind am 23. März 2015 Menschen aus den Sendungen der vergangenen zwei Jahrzehnte vor Publikum bei Christoph Feurstein zu Gast. "Am Schauplatz" zeigt am 26. März die Highlights der vergangenen 20 Jahre. Im Rahmen eines "Get-together" am 18. März, zu dem ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner geladen hatte, wurden in Anwesenheit von ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz, TV-Magazinchefin Mag. Waltraud Langer, der "Thema"- bzw. "Am Schauplatz"-Sendungsverantwortlichen Andrea Puschl und Heidi Lackner, der "Schauplatz"-Erfinder Christian Schüller und Peter Resetarits von "Thema"-Moderator Christoph Feurstein sowie zahlreichen ehemaligen und aktuellen Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern im ORF-Atrium erste Einblicke in die Jubiläumssendungen präsentiert.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "Die erfolgreichen ORF-Formate ‚Thema‘ und ‚Am Schauplatz‘ schmücken einen öffentlich-rechtlichen Sender, weil sie ganz nah an dem sind, was den Kern unseres Auftrags ausmacht, und sich dabei anhaltender Wertschätzung beim Publikum erfreuen. Beide Sendungen stehen für Information mit ganz spezieller Haltung. Die Sendungserfolge sind Ausdruck der Kompetenz von ORF-Kolleginnen und -Kollegen, in der TV-Hauptabteilung Magazine ganz besonders von erfolgreichen Frauen. Waltraud Langer, Heidi Lackner und Andrea Puschl stehen für Frauenpower in ganz großer Qualität. Ich gratuliere zum 20-jährigen Sendungsjubiläum und wünsche beiden Sendungen und ihren Teams viel Erfolg in der Zukunft."

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner: "Seit 20 Jahren sind ‚Thema‘ und ‚Am Schauplatz‘ im ORF Publikumsmagnete. Das gesellschaftskritische Chronikmagazin ‚Thema‘ war und ist die Sendung mit den meisten Zuseherinnen und Zusehern. Nach dem Auftrag, 1995 die Sendung "Am Schauplatz" zu machen, hat es geheißen: ‚zwei Jahre wird es die Sendung geben, dann gehen die Themen aus‘ - es sind 20 Jahre geworden und Hunderte Sendungen. Die Geschichten der beiden Magazine erzählen aus dem Leben. Sie erheitern oder machen betroffen. Aber eines tun sie immer. Jeder von uns findet sich das eine oder andere Mal wieder. Ich ziehe den Hut vor den Redakteurinnen und Redakteuren, die sich all die Jahre mit kluger Sprache und spitzer Feder um soziale Ungerechtigkeiten, um Alltagskonflikte und um die Exotik von nebenan kümmern. Die Gesichter der Sendungen - Christoph Feurstein und Peter Resetarits - stehen stellvertretend für ihre Teams für einfühlsamen, akribisch recherchierten, couragierten und vor allem investigativen Journalismus. Ich gratuliere den Teams von Herzen zum 20. Geburtstag."

TV-Magazinchefin Mag. Waltraud Langer: ",Thema‘ und ‚Am Schauplatz‘ stehen für originäre, österreichische Geschichten. Sie stehen für gediegenen, verantwortungsbewussten Journalismus und sind die meistgesehenen Magazine des ORF. Dank ihrer Chefinnen, Andrea Puschl und Heidi Lackner, und ihren Teams gelingt es auch nach 20 Jahren, das Publikum zu interessieren und zu begeistern. So verzeichnet ‚Am Schauplatz‘ gerade die höchsten Zuschauerzahlen seit 20 Jahren."

20 Jahre "Thema" - Die Jubiläumsshow: Montag, 23. März, 20.15 Uhr, ORF 2

Zum Jubiläum wirft "Thema" einen Blick zurück auf die ersten 20 Jahre. In der 100-minütigen Jubiläumsshow begrüßt Moderator Christoph Feurstein am Montag, dem 23. März, um 20.15 Uhr in ORF 2 im ORF-Studio Menschen, die nicht nur die Sendung, sondern auch Österreich geprägt haben: Neben Natascha Kampusch, deren erstes Interview für "Thema" um die Welt gegangen ist, kommen Menschen zu Wort, die die Sendung über Jahre begleitet hat.

20 Jahre "Am Schauplatz": Donnerstag, 26. März, 21.05 Uhr, ORF 2

Im März 1995 stand die erste "Am Schauplatz"-Reportage auf dem Programm. Die Sendung hieß "Der Hausherr" und es ging darin um einen Immobilienspekulanten mit höchst zweifelhaften Methoden. Der Hausherr gab Peter Resetarits in seiner Luxuslimousine ein Interview. Noch vor der Ausstrahlung tauchte er unter. Als er wieder auftauchte, wurde er verhaftet. Ungerechtigkeiten, Alltagssorgen und Alltagskonflikte:
Darum geht es bei "Am Schauplatz" bis heute. Für die Jubiläumsausgabe am Donnerstag, dem 26. März, um 21.05 Uhr in ORF 2 haben "Am Schauplatz"-Chefin Heidi Lackner und Klaus Dutzler die Highlights der vergangenen 20 Jahre zusammengestellt.

Nähere Infos zu den beiden Jubiläumssendungen sind unter http://presse.ORF.at abrufbar.

Sowohl "Thema" als auch "Am Schauplatz" sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0013