BZÖ-Heimbucher: Gastronomie- und Tourismusbetriebe sind große Verlierer der Steuerreform

Trotz allmächtiger ÖVP in der Wirtschaftskammer

Oberösterreich (OTS) - "Gastronomie- und Tourismusbetriebe wurden in den letzten Monaten und nun durch die geplante Steuerreform von der Regierung massiv belastet. Zuerst die Investitionen in Raucherbereiche, welche bei Einführung des generellen Nichtraucherverbotes sinnlos waren, dann die Allergenverordnung welche durch die bereits in den EU Schubladen steckende Kalorienverordnung noch getoppt wird und nun ein massives Steuerbelastungspaket", kritisierte BZÖ-Obmann-Stv. Florian Heimbucher.

Erhöhung der Mehrwertsteuer, höhere Kosten bei Betriebsübergaben, erhöhte Abschreibungsdauer für Gebäude und die geplante Registrierkassenpflicht werden die Branche künftig belasten.

"Es fragt sich, warum brauchen die österreichischen Unternehmer einen aufgeblähten, teuren Apparat wie die Wirtschaftskammer, wenn sie zulässt, dass über die Unternehmer so drübergefahren wird. Der Wirtschaftsbund der ÖVP hält 69,3 Prozent oder 6.190 Mandate in der Österreichischen Wirtschaftskammer und ist nebenher noch Regierungspartei, welche die Steuerreform verhandelt. Es ist nicht im Interesse der Wirte und Tourismusbetriebe, dass die Protagonisten "Ihrer Interessenvertretung" dem Belastungspaket zustimmen", so Heimbucher

"Gastronomie- und Tourismusbetriebe leisten mit Arbeitsplätzen, Steuerleistungen und Investitionen einen wichtigen Beitrag für die österreichische Wirtschaft und Staatskasse. Für die Wirtschaftskammer gilt der sofortige Handlungsauftrag weitere Belastungen zu verhindern. Allen voran ist der Präsident des Wirtschaftsbundes und der Wirtschaftskammer Herr Dr. Leitl aufgefordert in seiner eigenen Partei für zukunftsfeste Lösungen zu intervenieren. Außerdem bestätigt sich eine ewige BZÖ-Forderung nämlich die Reformierung der Kammern, weg von den systemerhaltenden Parteiapparaten, hin zu politisch unabhängigen Interessensvertretungen, somit auch raus mit allen politischen Funktionären aus den Kammern", so Heimbucher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Oberösterreich
Imbergstr. 30
4060 Leonding

Per Mail: oberoesterreich@bzoe.at
Mobil: 0664 / 130 79 25

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KBZ0001