Polizisten retten Flüchtendem das Leben

Wien (OTS) - Buchstäblich in letzter Sekunde konnte gestern einem flüchtenden mutmaßlichen Drogendealer von Polizeibeamten das Leben gerettet werden. Der Mann war im Vorfeld im Zuge einer Suchtgift-Streife in der U-Bahnstation Zippererstraße (11.) zur Personenkontrolle angehalten worden. Der 45-Jährige flüchtete jedoch unvermittelt und sprang auf die Gleise. Da just in diesem Moment eine U-Bahn in die Station einfuhr, wurde von einem Beamten sofort die Not-Stop-Taste am Bahnsteig betätigt. Dem Fahrer war es dadurch möglich, den Zug unmittelbar vor dem am Gleis liegenden Mann anzuhalten. Der 45-Jährige wurde unverletzt vom Bahnsteig geborgen und festgenommen. Bei dem Mann wurden 116 Gramm Kokain mit einem Straßenverkaufswert von ca. 10.000 Euro sichergestellt, er befindet sich in Haft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
Tel.: +43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002