Kunst Haus Wien: Ausstellung "Illuminance" von Rinko Kawauchi

Erste umfangreiche Mid-Career-Retrospektive der Künstlerin

Wien (OTS) - Das Kunst Haus Wien, ein Unternehmen der Wien Holding, präsentiert von 20. März bis 5. Juli 2015 die bisher umfangreichste Ausstellung der japanischen Fotografin Rinko Kawauchi. Die Personale zeigt das beeindruckende Werk der japanischen Künstlerin in Fotografien, Filmen und Büchern, als erste umfangreiche Mid-Career-Retrospektive in Österreich. Eigens für die Ausstellung im Kunst Haus Wien entstand die neue Werkgruppe "Search for the Sun" (2015), wofür die Künstlerin Rinko Kawauchi im Dezember 2014 einer Einladung des Kunsthaus nach Österreich folgte. Ihre Suche nach dem Besonderen "nach der Essenz der Welt", führte sie dabei unter anderem in eine Goldschmelze in Wien und in die Gletscherwelt des Dachsteins.

Innovative Position zeitgenössischer Fotografie

Die Fotografien von Rinko Kawauchi bestechen durch eine Sprache, die gleichzeitig vertraut und universell ist. Rinko Kawauchi erforscht das Besondere im Alltäglichen, die fundamentalen Kreisläufe des Lebens, die scheinbar unabsichtliche Ordnung der Natur. Die Künstlerin begann ihre Karriere 2001 mit der simultanen Veröffentlichung von drei erstaunlichen Fotobüchern - Utatane, Hanabi, und Hanako - und sicherte sich damit ihre Stellung als eine der innovativsten Positionen der zeitgenössischen Fotografie. In diesen frühen Werkgruppen erfolgt Kawauchis Bildfindung durch einen sehr persönlichen Zugang in der Begegnung mit der Welt und den Dingen in ihr.

In groß angelegten Zyklen stellt sie ein universelles Gedächtnis und eine archetypische Erinnerung vor, die eine Reflexion über das menschliche Dasein ermöglicht. Die außergewöhnliche Sensibilität ihres Blickes auf die Welt, die uns umgibt, verleiht ihren Fotografien eine einzigartige Anziehungskraft. Vorwiegend analog und bei natürlichem Licht fotografiert, zeigen sie ebenso elementare wie beiläufige Momente. Kawauchis Blick offenbart die Welt als hypnotisierende Schönheit. Bildfindung und Komposition sind geprägt vom Bemühen um ein ganzheitliches Verständnis der Welt.

"Wir sind sehr stolz, dass wir mit der international renommierten Fotografin Rinko Kawauchi die erste große Ausstellung des neuen Kunst Haus Wien Programms entwickeln und realisieren konnten. Die Retrospektive verbindet hochkarätige Fotografie mit Umwelt-, Nachhaltigkeits- und gesellschaftspolitischen Themen, die exemplarisch für die neue Ausrichtung des Hauses stehen. Ergänzend zu der Personale von Rinko Kawauchi werden erstmals in der Garage und der Galerie kuratierte Positionen zu sehen sein, ein wunderbarer Film von Guido van der Werve und junge Fotografie mit Volker Renner und Katarina Soskic", so Bettina Leidl, Direktorin des Kunst Haus Wien.

Die Ausstellungen Nummer Negen, The Day I Didn't Turn With The World von Guido van der Werve in der GARAGE und Sentiment mit Werken von Volker Renner und Katarina Soskic in der GALERIE werden zusammen mit der Ausstellung von Rinko Kawauchi eröffnet.

Biografie einer außergewöhnlichen Künstlerin

Rinko Kawauchi wurde 1972 in Shiga, Japan, geboren und begann ihre Karriere 2001 mit der simultanen Veröffentlichung der drei Fotobücher Utatane, Hanabi und Hanako. Es folgten weitere bemerkenswerte Monografien. Kawauchi hatte Einzelausstellungen unter anderem in der Fondation Cartier, Paris, der Photographer's Gallery, London, der Galleria Carla Sozzani, Mailand, dem Hasselblad Center, Göteborg, dem Museum of Modern Art, Sao Paulo, dem Museum of Modern Art, Tokio und im FoMa Antwerpen. Rinko Kawauchi lebt und arbeitet in Tokio.

"Und mit dem yakihata (traditionelle bäuerliche Technik Brände herbeizuführen) vor Augen wurde mir noch etwas klar. Die Kraft der Flammen, die das weite Grasland verschlangen, war weit größer, als ich es mir vorgestellt hatte. Beim Anblick des vollkommen verkohlten, pechschwarzen Landstrichs ergriff mich die Illusion, ich sei selbst verbrannt. Das Gefühl war so erfrischend, als hätte das Ich, das ich bis dahin gewesen war, aufgehört zu existieren - als wäre ich neu geboren worden", so Rinko Kawauchi.

Die von Verena Kaspar-Eisert kuratierte Ausstellung ist bis 5. Juli 2015 im Kunst Haus Wien zu sehen.

Unter folgender URL können Sie Pressefotos inklusive Bildnachweis downloaden:
http://www.kunsthauswien.com/de/presse/pressefotos-download

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich bitte an Andreas Weigl unter weigl@baderundteam.at bzw. +43-1-524 05 42-13. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

B&T Bader und Team GmbH
Medienarbeit für das Kunst Haus Wien
Astrid Bader und Theresia Jeschke-Baumann
Wichtelgasse 37/28, 1160 Wien
Tel.: +43 1 524 05 42-13
E-Mail: baumann@baderundteam.at

Eva Engelberger
Kunst Haus Wien - Marketing und Kommunikation
Tel.: +43 1 712 04 95-23
E-mail:eva.engelberger@kunsthauswien.com
www.kunsthauswien.com

Wolfgang Gatschnegg
Wien Holding - Konzernsprecher
Tel.: 01 408 25 69-21
E-Mail: w.gatschnegg@wienholding.at
www.wienholding.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006