FP-Waldhäusl: ÖVP-Handlangerin Kaufmann-Bruckberger muss sofort abberufen werden

FPÖ-Antrag im heutigen Landtag: Die unter Korruptionsverdacht stehende Politikerin ist in der Landesregierung nicht mehr länger tragbar

St. Pölten (OTS) - "Nicht nur, dass Stronach-Landesrätin Kaufmann-Bruckberger bestenfalls der verlängerte Arm der ÖVP in Niederösterreich ist, jetzt hat sie mit ihrer Korruptionsaffäre auch noch Dreck am Stecken", sagt FPÖ-Klubobmann Gottfried Waldhäusl. "Die einzig logische Konsequenz kann daher nur ihre sofortige Abberufung sein, was die FPÖ in der heutigen Landtagssitzung auch beantragt!"

"Sage und schreibe 700.000 Euro hat Kaufmann-Bruckberger aus Maklerhonoraren für die Kärntner Seeimmobilien bekommen. Dabei handelt es sich um illegale Parteienfinanzierung, die durch eine Hausdurchsuchung bei der Landesrätin ans Tageslicht kam", weiß Waldhäusl. "Ein Mitglied der Landesregierung mit einer derartigen Vergangenheit ist nicht vertretbar. Sie muss ihrer Funktion sofort enthoben werden."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Pressereferat
Tel.: T:02742/9005 13708,M:0664/825 76 94
presse-noe@fpoe.at
www.fpoe-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001