SPÖ-Niedermühlbichler: FPÖ gebärt sich immer abstruser!

SPÖ Wien behält sich rechtliche Schritte gegen Vorwürfe der Parteienfinanzierung vor

Wien (OTS/SPW) - "Immer abstruser werden die nunmehr täglich vorgebrachten Diffamierungen der Wiener FPÖ in Sachen MQM. Nun ist der blaue Stadtrat Schock sogar so dreist, illegale Parteienfinanzierung in den Raum zu stellen. Um es ganz deutlich zu machen: Gegen solche Anschuldigungen behält sich die SPÖ Wien rechtliche Schritte vor!", kommentierte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Georg Niedermühlbichler am Dienstag entsprechende Aussagen von Wiener FPÖ-Spitzenpolitikern.****

Sieben Monate vor der Wiener Landtags- und Gemeinderatswahl befinde sich die Wiener FPÖ vollends im Wahlkampfmodus, kritisierte Niedermühlbichler scharf: "Da ist dieser Partei offenbar alles Recht:
Übelste Gerüchte werden gestreut und dunkle 'Machenschaften' an die Wand gemalt, nur um ein Erfolgsprojekt zu diskreditieren. Und was die Prüfung durch den Rechnungshof angeht, so wurde diese von der Stadt Wien und der Wirtschaftsagentur jederzeit voll unterstützt. Denn Transparenz ist uns im Vergleich zur FPÖ ein echtes Anliegen. Klar ist: Wir werden diesen unverschämten Anschuldigungen entschieden entgegentreten!" (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001