Kadenbach unterstützt SPÖ Burgenland auf EU-Ebene bei Erhalt des Uhudlers

Schulterschluss der SPÖ: Uhudler muss erhalten bleiben - Dunst/Illedits: "Lassen uns Uhudler als 'Stück burgenländische Identität' nicht nehmen"

Wien (OTS/SK) - Das Auslaufen einer EU-Sonderregelung für den burgenländischen Uhudler, mit der 2030 die Zulassung bestehender Rebflächen endet, wird im Burgenland mit Besorgnis betrachtet. Denn schon jetzt besteht ein Auspflanzverbot für neue Flächen, spätestens in 15 Jahren müssen betroffene Winzer die Produktion völlig einstellen. Die SPÖ will das nicht hinnehmen und setzt daher Taten auf Landes- und EU-Ebene. SPÖ-EU-Abgeordnete Karin Kadenbach sagte der SPÖ Burgenland heute, Dienstag, im Rahmen einer Pressekonferenz in Eisenstadt ihre volle Unterstützung zu: "Ich werde mich auf EU-Ebene dafür einsetzen, dass wir hier eine neue Regelung bekommen, um ein Aus des Uhudlers ab 2030 zu verhindern." ****

Der Klubobmann der SPÖ Burgenland, Christian Illedits, der das Burgenland im EU-Ausschuss der Regionen in Brüssel vertritt, kündigte an, auch über diese EU-Institution alle Mittel zur Absicherung des Uhudlers auszuschöpfen: "Der Uhudler ist ein typisches Regionalprodukt, das immer beliebter wird. Deshalb bemühen wir uns um einen Schulterschluss - auch auf europäischer Ebene."

Auch Landesrätin Verena Dunst zeigt sich kämpferisch: "Wenn es nach der EU geht, müssten alle Direktträger-Reben innerhalb weniger Jahre verschwinden. Aus unserer Sicht gibt es dafür keine sachliche Rechtfertigung. Es ist sogar gutachterlich bestätigt, dass vom Uhudler keine Gesundheitsgefährdung ausgeht. Wir lassen uns dieses 'Stück südburgenländische Identität' sicher nicht nehmen."

Der Verein Initiative Kellerviertel Heiligenbrunn hat vor kurzer Zeit eine Petition ins Leben gerufen, die bereits über 1.300 Mal unterschrieben wurde. Karin Kadenbach hat zugesagt, die Petition auch auf EU-Ebene zu bewerben und sie ins Englische und Französische übersetzen zu lassen. Näheres unter www.uhudlerkultur.at. (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002