FP-Mahdalik: Mariahilfer Straße - Filialschließungen bei Handelsriesen?

Massiv rückgängige Kundenfrequenz als kolportierter Grund

Wien (OTS/fpd) - "Die Gerüchte, dass zwei internationale Handelsriesen ihre Filialen auf der umgebauten Mariahilfer Straße schon demnächst zusperren, haben sich in den vergangenen Wochen leider verdichtet", macht FPÖ-Planungssprecher LAbg. Toni Mahdalik aufmerksam. Der durch den 25 Mio. Euro teuren Umbau der Einkaufsmeile verursachte Rückgang bei Kundenfrequenz und Umsatz könnte diesen drastischen Schritt notwendig machen, der an die 200 Arbeitsplätze kosten würde. "Wenn diese negative Entwicklung einmal in Gang gesetzt ist, wird das große Geschäftesterben auf der ehemals florierenden Mariahilfer Straße und in den umliegenden Bereichen einsetzen", warnt Mahdalik und fordert die rot-grüne Stadtregierung zum sofortigen Handeln auf. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005