AKNÖ-Wieser: Nach Steuerreform folgt Informations-Offensive

Wien/Baden (OTS) - Nach der Einigung zur Steuerreform läuft seit Montag, 4 Uhr früh, eine Informations-Offensive für die Beschäftigten in Niederösterreich. "Wir haben bereits 60.000 Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen persönlich kontaktiert, damit sich jeder seinen eigenen Vorteil rasch ausrechnen kann", sagt AKNÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser. In den Betrieben und an Bahnhöfen sind Funktionäre der Arbeiterkammer und der Gewerkschaften vor Ort.

AKNÖ-Präsident Markus Wieser war Montag früh am Bahnhof in Baden. Ein siebenköpfigen Team konnte knapp 700 Personenkontakte verzeichnen. "Dass den Beschäftigten spürbar mehr Netto vom Brutto bleibt, findet großen Zuspruch", sagt Wieser. Das Ergebnis zeigt, dass sich der Einsatz von AK und ÖGB ausgezahlt hat und die ArbeitnehmerInnen auch weiterhin voll auf ihre Interessensvertretungen zählen können.

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ-Präsidium, Gernot Buchegger
Pressesprecher von AKNÖ-Präsident Markus Wieser
01/58883 – 1721
Aktuelle Informationen finden Sie auch auf noe.arbeiterkammer.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0003