Bologna-Tag 2015: Qualität bei grenzüberschreitender Mobilität

Die österreichweit größte Veranstaltung zur Umsetzung eines gemeinsamen europäischen Hochschulraums ("Bologna-Prozess") war an der privaten PH der Diözese Linz zu Gast

Wien (OTS) - Im Zentrum der Tagung standen u.a. aktuelle Erkenntnisse aus der Erasmus Impact-Studie 2014 zur Qualitätssicherung grenzüberschreitender akademischer Mobilität. Ebenso diskutiert wurde der Mehrwert von Personalmobilität für jene Hochschulen, die sich internationaler ausrichten möchten. Es nahmen 160 Akteur/innen aus dem Hochschulsektor teil.

Mehr Info: www.bildung.erasmusplus.at/bologna

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/6368

Rückfragen & Kontakt:

OeAD (Österreichischer Austauschdienst)-GmbH
Mag. Rita Michlits
Leitung Kommunikation
+4366488735941
rita.michlits@oead.at
www.oead.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LLL0001