ÖVP verbreitet Unwahrheiten

SP-Ottakring Klubvorsitzende Haase: Definitiv keine Busspur in der Koppstraße

Wien (OTS/SPW) - Vor kurzem ging ein Brief der ÖVP Ottakring an die Haushalte der Koppstraße, in dem von einer "Busspur in der Koppstraße" geschrieben wurde. "Hierbei handelt es sich um eine Fehlinformation von Seiten der ÖVP, denn in der Koppstraße wird definitiv keine Busspur errichtet", so SP-Klubvorsitzende, Susanne Haase.****

Eine eigene Busspur in der Koppstraße war und ist weder im 1.Abschnitt noch im 2.Abschnitt der Umbauarbeiten geplant. Beide Fahrstreifen sind für den Individualverkehr vorgesehen. "Ich kann mir schwer vorstellen, dass die ÖVP die Details des - seit vielen Monaten besprochenen und geplanten - Umbaus der Koppstraße falsch verstanden hat. Demnach können wir nur davon ausgehen, dass versucht wurde absichtlich eine Fehlinformation weiter zu geben." schließt Haase.

Damit jede und jeder sich auch bestmöglich informieren kann bietet der Bezirk in Zusammenarbeit mit dem Bürgerdienst Informationsnachmittage an.
BürgerInnen haben dort die Möglichkeit sich über den weiteren Verlauf der Baustelle zu informieren, Pläne anzuschauen, und bei Unklarheiten nachzufragen. Fachleute und Vertreter des Bezirkes werden vor Ort für Fragen und Antworten zur Verfügung stehen. Gerne werden auch Anregungen und Vorschläge entgegengenommen.

Die nächsten Termine sind am Mi,dem 18.3.2015 zwischen 15-18h
Und Mi, dem 8.4.2015 zwischen 16-19h in der Klausgasse 17/Ecke Koppstraße 75, 1160 Wien.

Der Bau des ersten Abschnitts konnte Ende 2014 fertiggestellt und kann als voller Erfolg gewertet werden. Wie auch im ersten Teil wird im zweiten Abschnitt eine Verbreiterung der Gehsteige realisiert um die Verkehrssituation für FußgängerInnen zu verbessern, sowie die Verkehrssicherheit bei den Kreuzungen deutlich zu erhöhen. Außerdem wird aufgrund der Gehsteigverbreiterung eine Fußwegbeleuchtung (neue Lichtständer mit moderner LED-Beleuchtung) angebracht. Des Weiteren werden die Verkehrslichtsignalanlagen modernisiert - hier werden Signale mit Signalgebern mit moderner stromsparender LED Technik ausgestattet. Auch werden zusätzliche Verweilplätze und Baumscheiben integriert. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002