Strange Freedom gewinnt den Wiener Filmmusikpreis 2015

Die Neuvertonung des niederösterreichischen Künstlerteams zu "Das finstere Tal" überzeugte

Wien (OTS) - Die Neuvertonung zu „Das finstere Tal“  des niederösterreichischen Künstlerteams Strange Freedom - Almalyn Griesauer, Michael Willer und  Robert Stefan in Form eines unkonventionellen Songs überzeugte die internationale Jury. Christoph Hinner, Michael Siskov und Florian Reithner sind die weiteren Preisträger. Insgesamt gab es mehr als  100 Neuvertonungen von Nachwuchs-KomponistInnen zu einer Filmsequenz von „Das finstere Tal“. Im Rahmen der Film Composers’Lounge #6 im Porgy & Bess, einen Abend im Zeichen der heimischen Filmmusik, wurden gestern die Preise übergeben und die Gewinner-Vertonung präsentiert. Am Austrian Film Music Day am 14. März werden alle Preisträgerwerke an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien zu hören und sehen sein.

Neben der Auszeichnung darf sich das Künstlerteam Strange Freedom auch über das Preisgeld von 7.000 Euro freuen, das vom Filmfonds Wien / Stadt Wien gestiftet wurde. Die Zweit- und Drittplatzierten erhielten Sachpreise von  Vienna Symphonic Library und Hoanzl.

„Es ist schön zu sehen, wie neue ausgezeichnete Talente auftauchen, die sich hoffentlich in Zukunft profilieren können und die letztendlich einen Beitrag zum erfolgreichen Bestand des österreichischen Films liefern werden", freut sich der Juryvorsitzende Lothar Scherpe.

Judit Varga, Jurymitglied und Preisträgerin des Österreichischen Filmpreises 2014 (Beste Musik) begründet ihre Entscheidung für die Gewinner „es braucht mutige und starke FilmkomponistInnen, die sich trauen, sich vom üblichen Hollywood-Stil abzukoppeln, aber auch nicht nur liegende sanfte Klavierakkorde produzieren. Eine starke Leistung!“

Junge Musikschaffende aller Genres aus ganz Österreich waren aufgerufen eine fünfminütige Szene aus dem vielfach preisgekrönten Alpenwestern „Das finstere Tal“ von Andreas Prohaska neu zu vertonen. Eine fünfköpfige internationale Fachjury hat die mehr als 100 Einreichungen angehört und die PreisträgerInnen ausgewählt.

Strange Freedom:
Almalyn Griesauer
, geb. 1984 in St. Pölten, Niederösterreich
Michael Willer, geb. 1979 in Wilhelmsburg, Niederösterreich
Robert Stefan, geb. 1978 in St. Pölten, Niederösterreich  

Fotodownload

Die Film Composers‘ Lounge #6
Der Galaabend präsentierte aktuelle Filmmusik aus Österreich live mit Leinwandprojektionen. Am Programm standen ausgewählte Acts von Profis und Nachwuchstalenten. So waren Werke der KomponistInnen Iva Zabkar, Andreas Hoppe, Siegfried Friedrich  und Marcus Nigsch zu hören, die die Diversität österreichischer Film- & Medienmusik repräsentierten. Live interpretiert wurde die Filmmusik vom Ensemble Reconsil unter der Leitung von Roland Freisitzer. Alexander Kukelka, Komponist und  Präsident des Komponistenbundes, führte durch das Programm.

Austrian Film Music Day 2015 – Fachtag und Vernetzungsplattform der Branche
Der Austrian Film Music Day am 14. März widmet sich heuer dem Thema Musik für Interaktive Medien / Computer- & Videogames. Nationale und internationale ExpertInnen sind dazu eingeladen ihre Erfahrungen und ihr Know-how im Rahmen der Vernetzungsplattform der heimischen Film- & Medienmusikbranche auszutauschen. Irene Suchy moderiert,  die mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist wieder Kooperationspartner des Österreichischen Komponistenverbandes. 

http://www.komponistenbund.at/austrian-film-music-day-2015

Samstag,  14. März 2015. 9:30 bis 17 Uhr
mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Joseph Haydn Saal
Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien
Eintritt frei.

Anmeldung unter info@komponistenbund.at
Detailprogramm: http://www.komponistenbund.at


Veranstaltet von: Österreichischer Komponistenbund, Kuration & Künstlerische Leitung: Alexander Kukelka, in Kooperation mit & mit Unterstützung von: AKM/GFÖM, Filmfonds Wien/Stadt Wien Kultur, mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien / Filmakademie Wien, Österreichisches Filminstitut, Bundeskanzleramt: Kunst, FAMA - Film and Music Austria, Vienna Film Commission, Allegro film, e&a film, Lobster films, Vienna Symphonic Library, Hoanzl, AV Professional, Ensemble Reconsil, Porgy & Bess, mica - music austria 

Fachgruppe Film- & Medienmusik des Österreichischen Komponistenbundes
Die Fachgruppe Film- und Medienmusik des Österreichischen Komponistenbundes vereint mehr als 30 VertreterInnen der heimischen Film- & Medienmusik-Branche. Ziel ist es, die Musikschaffenden im Gesamtkunstwerk Film sichtbar zu machen und gemeinsam mit Partnern und Institutionen das österreichische Filmmusikschaffen enger mit der heimischen und internationalen Filmbranche und -wirtschaft zu verknüpfen. Die Fachgruppe Film- & Medienmusik des ÖKB ist Mitglied im Dachverband der Österreichischen Filmschaffenden und in der Federation of Film & Audiovisual Composers of Europe (FFACE) des europäischen KomponistInnendachverbandes European Composers & Songwriter Alliance (ECSA).

Rückfragen & Kontakt:

Elke Weilharter, MAS, MAS
SKYunlimited
Mobil: 0699 1644 8000
elke.weilharter@skyunlimited.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKY0001