WBNÖ: "Steuerreform einige Giftzähne ziehen!"

WBNÖ Zwazl und Servus: Lob für deutliche Tarifreform, Nachbesserungen im Parlament.

St. Pölten (OTS) - "Die Impulse zur Konjunkturbelebung werden sicher greifen - wir hätten uns aber noch mehr Unterstützung für die Wirtschaft erwartet - vor allem mehr Entlastung", kommentieren Wirtschaftsbund-Landesgruppen-Obfrau Sonja Zwazl und Direktor Harald Servus die Vorschläge der Bundesregierung zur Steuerreform.
Gelobt werden von beiden ausdrücklich die großen Anstrengungen für eine deutliche Tarifreform: "Das entlastet unsere Mitarbeiter genauso wie unsere Unternehmer. Das schafft zusätzliche Kaufkraft", so Zwazl und Servus. Auch das 200-Millionen-Standort-Sicherungspaket sei ein Schritt in die richtige Richtung.
Allerdings: "Bei allem Respekt für die tolle Verhandlungsleistung des VP-Teams Mitterlehner/Schelling, die verheerenden SPÖ-Ideen zur Vermögenssubstanzsteuer und zur Erbschaftssteuer abgeschmettert zu haben: Es gibt einige Punkte bei der Steuerreform, die uns als Wirtschaft sehr schmerzen", so Zwazl und Servus. Namentlich die Registrierkassenpflicht, die alle Unternehmer unverdient unter Generalverdacht stellt, die Grundsteuererhöhung, die Betriebsübergaben für viele KMU unleistbar machen könnte und die Erhöhung bei einigen Steuern wie beispielsweise der KeSt und der Erhöhung der Mehrwertsteuer in "sensiblen Bereichen".
Zwazl und Servus abschließend: "Die Vorschläge zur Steuerreform können nur ein Anfang gewesen sein, weitere Reformen sind unerläßlich. Wir werden mit aller Kraft versuchen, beim Gesetzwerdungsprozess im Parlament der Steuerreform noch einige der ärgsten Giftzähne zu ziehen."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Kathrin Dirlinger
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Wirtschaftsbund Niederösterreich
A - 3100 St. Pölten, Ferstlergasse 4
T: 02742/9020-3610
M: 0676/4338143
F: 02742/9020-3500
E: dirlinger@wbnoe.at
H: www.wirtschaftsbund-noe.at
FB: www.facebook.com/wirtschaftsbund

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBN0001