ÖRV begrüßt Einigung zur Steuerreform: „Ausgewogenes Paket gefunden“

ÖRV-Generalsekretär Andreas Pangl mahnt jedoch Verwaltungsreform ein

Wien (OTS) - Der Generalsekretär des Österreichischen Raiffeisenverbandes (ÖRV), Andreas Pangl, begrüßt in einer ersten Einschätzung die Einigung der Bundesregierung zur Steuerreform.

"Es wurde ein ausgewogenes Paket gefunden. Ideologisch motivierte Substanzsteuern, die dem Wirtschaftsstandort Österreich schaden, konnten vermieden werden", betonte Pangl am Freitag in einer Aussendung. Das Ziel der Konjunkturbelebung werde allerdings nur erreicht, wenn die Entlastung bei der Lohnsteuer tatsächlich zu einer Ankurbelung des Konsums führe, so der ÖRV-Generalsekretär.

Als nächster Schritt sollte nun eine Verwaltungsvereinfachung folgen, "denn die Bürokratie lähmt die Betriebe", so Pangl.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Edith Unger
Österreichischer Raiffeisenverband
Tel.: 0699/12 11 36 11, E-Mail: e.unger@raiffeisenzeitung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004