Grüne Alsergrund freuen sich über Tempo 30 in der Hörlgasse

Wien (OTS) - Nur 8 Monate nachdem die BürgerInneninitiative "Allee Hopp" gemeinsam mit den Grünen Alsergund eine Verkehrsberuhigung in der Hörlgasse gefordert hat, ist der erste Schritt nun erreicht. Im Mai fanden sich BewohnerInnen der Hörlgasse am Alsergrund zusammen um gemeinsam etwas gegen den unerträglichen Verkehrslärm zu unternehmen. Sie gründeten die BürgerInneninitiative Allee Hopp und formulierten als eines der vorrangigen Ziele, Tempo 30 in der Hörlgasse einzuführen. Dies wurde nun in Rekordzeit erreicht. Am 12. März werden die Verkehrsschilder montiert, Piktogramme auf die Straße gemalt und die Ampeln so geschalten, dass die grüne Welle den erlaubten 30 km/h entspricht.

Rüdiger Maresch, Verkehrssprecher der Grünen Wien und Momo Kreutz, stv. Bezirksvorsteherin vom Alsergrund (Grüne) freuen sich, dass es zusammen mit Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou gelungen ist, diesen großen Schritt in Richtung verkehrsberuhigtes Stadtzentrum so rasch zu verwirklichen. "Wir gratulieren der BürgerInneninitiative Allee Hopp zu diesem Etappensieg und werden auch beim Umsetzen von weiteren verkehrsberuhigenden Maßnahmen verlässliche PartnerInnen bleiben."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: (+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002