Art Austria: Kunstmesse im Museum

Zum 8. Mal wird bei der Art Austria, von 19. bis 22. März im Leopold Museum, Kunst aus Österreich von rund 50 heimischen Galerien eingebracht.

Wien (OTS) - "Art Austria - Die Kunstmesse im Museum" zeichnet sich dadurch aus, dass sie ausschließlich Arbeiten von heimischen Künstlerinnen und Künstlern ausstellt, die von österreichischen Galerien vertreten werden. Neben der örtlichen Konzentration rückt die Messe das 20. und 21. Jahrhundert in den Mittelpunkt. Diese Vielfalt haben im Vorjahr rund 25.000 kunstinteressierte BesucherInnen erlebt.

Heuer findet diese Kunstmesse mit speziellem Profil von 19. bis 22. März statt. Das Leopold Museum (7., Museumsplatz 1) stellt dafür eine Fläche von rund 2.600 Quadratmeter auf drei Etagen zur Verfügung. Dabei gibt es am Nachmittag zu bestimmten Zeiten auch die Möglichkeit, mit renommierten KunstvermittlerInnen einstündige Rundgänge durch die Messe zu machen.

Konzentration auf Österreich

Das Mischwesen des Bildhauers Talos Kedl ist eine Kupferskulptur, die bei der Art Austria auf das Kunstschaffen der neuen Generation in Österreich verweist. Eingebracht hat es die Galerie Chobot, die eine der wenigen Aussteller ist, die Skulpturen im Repertoire haben. Das Bild "Unterm Sonnenschirm" in den charakteristischen Pastelltönen der im Vorjahr verstorbenen Malerin Maria Lassnig ist einer der Beiträge der Galerie Magnet. Die Galerie Walfischgasse bringt "Sturm" des Malers und Grafikers aus der Zeit des Jugendstils, Rudolf Jettmar ein. Insgesamt sind rund 50 teilnehmende Galerien des Landes bei der Kunstmesse im Leopold Museum vertreten.

Mehr Informationen: www.art-austria.info

(Schluss) heb

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Barbara Hecher, Stadtredaktion
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81096

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004