AVISO: Porträt von Barbara Prammer wird im Parlament enthüllt

Mittwoch, 18. März 2015, 17.30 Uhr

Wien (PK) - Es ist eine langjährige Tradition, Nationalratspräsidenten nach ihrem Ausscheiden aus ihrem Amt zu porträtieren und die Bilder in jenem Raum des Parlaments zu präsentieren, in dem hochrangige internationale Gäste empfangen und immer wieder auch Veranstaltungen abgehalten werden. Angefangen von Leopold Kunschak, Präsident des Nationalrats von 1945 bis 1953, bis hin zu Andreas Khol, von 2002 bis 2006 amtierend, spannt sich der Bogen. Nun wird die Porträtgalerie des Hohen Hauses um ein Bild der viel zu früh verstorbenen Nationalratspräsidentin Barbara Prammer ergänzt. Das von der österreichischen Künstlerin Eva Schlegel gestaltete Werk wird kommenden Mittwoch, dem 18. März, um 17.30 Uhr von Nationalratspräsidentin Doris Bures im Beisein der Künstlerin feierlich enthüllt. Gleichzeitig wird das Erinnerungsbuch "Danke, Barbara!" präsentiert.

Acht Jahre lang, von 2006 bis 2014, lenkte Prammer, als erste Frau an der Spitze des Hohen Hauses, die Geschicke des Parlaments, bevor sie im vergangenen August den Kampf gegen den Krebs verlor. Wie sehr Prammer geschätzt wurde, zeigt auch die Liste jener Gäste, die zur Porträtenthüllung erwartet werden. Unter anderem haben Bundespräsident Heinz Fischer, Bundeskanzler Werner Faymann, Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Finanzminister Hans Jörg Schelling und Altbischof Maximilian Aichern ihr Kommen angekündigt.

An die Präsidentin erinnert auch ein von Gerhard Marshall, Christina Hornek-Zeiss und Reinhard Deutsch zusammengestellter 224 Seiten starker Band, der in der Edition Ausblick erschienen ist und unter dem Titel "Danke, Barbara!" die bei der Trauerfeier gehaltenen Reden und weitere, zum Teil sehr persönliche, Nachrufe enthält. Darunter auch eine Auswahl der unzähligen Einträge in den öffentlich aufliegenden Kondolenzbüchern.

Zum von Schlegel gestalteten Porträt spricht der Direktor der Kunsthalle Krems und Kunstkurator des Parlaments Hans-Peter Wipplinger bei der Veranstaltung, auch die Künstlerin selbst kommt zu Wort. Das Buch "Danke, Barbara!" wird von Co-Herausgeber Reinhard Deutsch vorgestellt. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgt die Frauen-Formation "Madame Baheux". (Schluss) gs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pk@parlament.gv.at

http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002