Grüne Wien/Kickert zu Dienstzeiten von ÄrztInnen: Zuversicht, dass rasch ein Ausweg gefunden wird

Wien (OTS) - In der Diskussion um die Reformen von Arbeitszeiten von ÄrztInnen zeigt sich die Gesundheitssprecherin der Grünen Wien, Jennifer Kickert, zuversichtlich, dass Gesundheitsstadträtin Wehsely rasch einen Ausweg findet. "Die Einigung auf eine Erhöhung der Grundgehälter und auf ein neues Arbeitszeitmodell mit der daraus folgenden Änderung der Organisation des Betriebes sind sinnvoll und dringend notwendig. Nachtdienste, die um 13:00 Uhr beginnen und Wochenarbeitszeiten von 60 bis 70 Stunden sind ein unhaltbarer Zustand. Das kann weder im Sinne der PatientInnen noch im Sinne der ÄrztInnen sein". Mit der neuen Regelung wird verstärkt tagsüber gearbeitet und die Maximal-arbeitszeiten werden verringert. Die ÄrztInnen bekommen bessere Einstiegsgehälter, die Einkommenskurve wird abgeflacht. Zusätzlich werden Fortbildungszeiten garantiert. "Das sind absolut notwendige Schritte in die richtige Richtung", so Kickert. "Wir verstehen aber auch, dass all diese Änderungen Verunsicherung sowohl in der Bevölkerung als auch bei den betroffenen ÄrztInnen hervorruft. Umso wichtiger ist es, dass hier rasch Lösungen gefunden werden. Ich appelliere an alle Beteiligten, ihre Verantwortung wahrzunehmen und offen und ehrlich mit den Betroffenen zu kommunizieren", so Kickert abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: (+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001