Oper im Steinbruch St. Margarethen 2015: Der „Tosca-Engel“ entsteht

Ein Bühnenbild der Superlative im Steinbruch St. Margarethen: Ein 25 Meter hoher Engel und bildgewaltige Projektionen auf 340m² LED-Fläche

Eisenstadt (OTS) - Durch eine gemeinsame Romreise mit Regisseur Robert Dornhelm zu den Originalschauplätzen der Oper "Tosca" inspiriert, entwarf Amra Bergman ein Bühnenbild, das im Steinbruch St. Margarethen ganz neue Akzente setzt. Der "Tosca-Engel" mit einer Gesamthöhe von mehr als 25 Metern wird im kommenden Sommer eine gigantische Spielfläche für die Protagonisten des Stücks bieten. Auf dieser eindrucksvollen Bühne, die technische Finessen mit bildgewaltigen Projektionen vereint, nimmt das Geschehen von Puccinis "Opernkrimi" ab 8. Juli im Steinbruch St. Margarethen seinen Lauf.

Bei der Visualisierung des Opernstoffes spielt die Inspiration durch die Monumente in Rom ebenso eine Rolle, wie die beeindruckende Felsenlandschaft der Freiluft-Opernbühne. Der Steinbruch ist für die vielseitige Künstlerin Bergman, "eine 3D-Spielstätte, die eine großartige Herausforderung darstellt. Mein Bühnenbild wird den kraftvollen Background der Felsenlandschaft nutzen und damit zu einer Einheit mit der Natur verschmelzen".

Die Arbeiten in den Werkstätten des Bühnenbauers "Art for Art", sind bereits in vollem Gange. Insgesamt fünf Modelle der Bühnenentwürfe von Amra Bergman werden hergestellt, die als Vorlage für die Stahlbauten, Gerüstbauten und die überdimensionalen Dekorationsteile dienen. Vor Ort im Steinbruch beginnt der Aufbau bereits Ende März. Ein gigantischer Torso und mehr als 1.000 m2 Engelsflügel werden ab Mai montiert. Ab Juni steht dann die spielbereite Bühne für die Proben zur Verfügung. Bis dahin werden etwa 50 Tonnen Stahl, eine Menge Kreativität und unzählige Arbeitsstunden investiert, um den beeindruckenden "Tosca-Engel" zu fertigen. An 18 Abenden im Juli und August steht "Tosca" in einer Inszenierung von Robert Dornhelm im Steinbruch von St. Margarethen auf dem Programm. Für die musikalische Leitung zeichnet Michael Güttler verantwortlich. Mehr als 50.000 der aufgelegten Tickets für "Tosca" sind bereits verkauft.

Termine: 8. Juli (Premiere)
Juli: 9., 10., 11., 17., 18., 19., 24., 25., 30., 31.
August: 1., 2., 7., 8., 13., 14., 15.,
Beginn: jeweils 21:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Preise: 29 EUR bis 113 EUR

Karten: T +43 2680 42042; festspielbuero@panevent.at

Rückfragen & Kontakt:

Arenaria GmbH
Mag. Nicole Stark
E-Mail presse@arenaria.at
Mobil + 43 664 810 69 12

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EHZ0001