Ein sportliches Vorbild beendet seine erfolgreiche Karriere

Sportminister Klug würdigt die Leistungen von Mario Matt

Wien (OTS) - Mit Mario Matt beendet ein Spitzensportler des österreichischen Schisports seine Karriere. Er kann auf eine höchst erfolgreiche Leistungsbilanz zurückblicken: Olympiasieger, zweifacher Weltmeister und 15-facher Weltcupsieger. Seine Karriere verlief wechselhaft. Nach einem beeindruckenden Einstieg in den Weltcup mit Sieg im Slalom von Kitzbühl 2000 folgte 2001 der erste Weltmeistertitel in St. Anton. In der folgenden Saison verletzte sich Mario Matt schwer und stieg erst im Jänner 2003 wieder in den Weltcup ein. Doch er kämpfte sich wieder an die Weltspitze zurück und wurde 2007 im schwedischen Åre zum zweiten Mal Weltmeister im Slalom und gleichzeitig auch im Mannschaftsbewerb. Höhepunkt seiner Karriere war der Olympiasieg in Sotschi.

Sportminister Gerald Klug gratuliert dem Ausnahmesportler: "Mario Matt kann auf eine der erstaunlichsten Karrieren in der österreichischen Skigeschichte zurückblicken. In einer Zeitspanne von 14 Jahren gewann er drei Weltmeistertitel und den Olympiatitel im Slalom 2014. Bis zuletzt galt er den Nachwuchsfahrerinnen und Nachwuchsfahrern im ÖSV-Team als großes Vorbild. Ich wünsche ihm für sein weiteres Leben alles Gute und vor allem viel Gesundheit!"

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag. Sophie Lampl
Pressesprecherin des Bundesministers
0664/6221091
sophie.lampl@bmlvs.gv.at
www.bundesheer.at
Kabinett des Bundesministers

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001