Karner: Beschimpfen der Polizei ist Sicherheitspolitik Marke FPÖ

NÖ Polizistinnen und Polizisten leisten hervorragende Arbeit

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Die FPÖ versteht unter Sicherheitspolitik nichts anderes als beschimpfen und schlechtreden", kommentiert VP-Sicherheitssprecher LAbg. Gerhard Karner heutige Aussagen der FP NÖ. "Während die NÖ Polizistinnen und Polizisten hervorragende Arbeit leisten und den Kriminellen in vielen Bereichen mit Erfolg die Stirn bieten, haben Vernaderer wie der Herr Königsberger nichts Besseres zu tun, als ständig alle und jeden zu verunglimpfen und mit dem Sicherheitsgefühl parteipolitische Spielchen auszufechten. Von der blauen Chaos-Truppe ist man aber nichts anderes gewohnt, weil ihnen die Sicherheit in Wahrheit völlig egal ist", so Karner.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 1400 Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001