"Weintradition und Genusskultur - Entdeckungen im Römerland Carnuntum"

Ein "Erlebnis Österreich" am Sonntag, 15. März 2015 um 16.30 Uhr in ORF2

St. Pölten (OTS) - Das Römerland Carnuntum ist für bedeutende archäologische Funde und wissenschaftliche Sensationen bekannt. Der Name steht heute aber auch für eine herausragende Weinkultur, die von den Römern vor 2.000 Jahren hier begründet worden ist.

Ein "Erlebnis Österreich" aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich (Gestaltung: Andi Leitner und Christian Puluj) zeichnet ein Porträt dieser Region zwischen Wien und Bratislava - es ist ein Brückenschlag aus alter Zeit in die Gegenwart mit eindrucksvollen Bildern.

"Wir leben mit den Gedanken Marc Aurels", sagt etwa der Geschäftsführer der Region Römerland Carnuntum. Das zeigt sich zum einen natürlich im Archäologiepark mit seinen herausragenden Ausgrabungen und Rekonstruktionen. Zum anderen aber sind es touristische Angebote wie die international beachteten "Römerfeste", bei denen "römische Gaumenfreuden" im Mittelpunkt stehen. Dazu übertragen Restaurants alte kulinarische Traditionen ins Heute.

Für Gaumenfreuden sorgen vor allem auch die Winzer der Region -sie bauen Wein auf einer Rebfläche von 910 Hektar an, die durch mineralische Böden und ein spezielles Kleinklima geprägt ist.

Hans Pitnauer mit dem legendären "Bienenfresser" gehört ebenso zu den Pionieren des Qualitätsweinbaus wie Franz Netzl, Robert Payr, Franz Taferner und Gerhard Markowitsch. Sie sind maßgeblich für den hervorragenden Ruf des Weinbaugebiets Carnuntum verantwortlich.

Und sie stellen die hohe Qualität der Weine gemeinsam mit vielen Kollegen Jahr für Jahr bei zahlreichen Veranstaltungen der "Carnuntum Experience" unter Beweis - stimmungsvoll inmitten der Weingärten ebenso wie im prachtvollen Ambiente von Schloss Hof.

Dort wird schließlich immer Ende August auch der "Rubin Carnuntum" präsentiert. Dabei handelt es sich ausschließlich um Weine der Sorte Zweigelt… und nur um die besten des jeweiligen Jahrgangs.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001