SP-Tanja Wehsely ad Juraczka: Wr. Wirtschaftskammer soll ihre Unternehmen motivieren, Lehrstellen zu schaffen

In Beschäftigungspolitik statt in Kampagnen investieren

Wien (OTS/SPW-K) - "Wenn sie die Arbeitslosenrate in Wien senken wollen, sollten Sie sich an ihren Kollegen Walter Ruck von der Wirtschaftskammer wenden", sagt SP-Gemeinderätin und stv. Klubvorsitzende der SPÖ Wien, Tanja Wehsely, und fordert von der Wiener Wirtschaftskammer, ihre Unternehmen dazu bringen, stärker in die Ausbildung von Jugendlichen zu investieren. "Das hätte positive Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum und ist wesentlich sinnvoller, als große Kampagnen für den vermeintlichen 'Mittelstand' zu führen", so Wehsely. SP-Gemeinderätin Wehsely fordert weiters die Schaffung eines Bonus-Malus Systems für Unternehmen: "Damit Ältere bessere Chancen am Arbeitsmarkt haben und die Betriebe die bereitgestellten Förderungen auch abholen.

Seit 2008 ist die Zahl der Lehrstellen in Wien um 19,6 Prozent gesunken. "Das bedeutet einen Verlust von 2.895 Lehrstellen in Wien", sagte Tanja Wehsely. 2010 wurden 15,5 Prozent der Wiener Lehrlinge von der Stadt bzw. dem Bund finanziert. "Mittlerweile sind es 17,5 Prozent. Wir achten auf unsere Jugendlichen! Die Wiener Wirtschaft aber muss motiviert werden, Lehrstellen zu schaffen. Der Ball liegt jetzt bei der Wirtschaftskammer", sagt Wehsely.

"Ab einem Alter von 50 Jahren wird es zunehmend schwieriger, ein Beschäftigungsverhältnis zu finden", sagt Tanja Wehsely. "Das AMS übernimmt für alle Menschen in dieser Altersgruppe drei Monate lang die gesamten Lohn- und Lohnnebenkosten. Jeder dritte Förder-Euro in dem Bereich wird jedoch nicht abgeholt", kritisiert Wehsely und fordert von der Wiener Wirtschaftskammer die Einführung eines Bonus-Malus-Systems für Betriebe.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
David Millmann
Kommunikation
Tel.: 01/4000-81943
david.millmann@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001