ORF III am Donnerstag: EU-Armee und Frauenquote in „Inside Brüssel“, „60 Minuten.Politik“ über „Generation 50 plus“

Außerdem: Sängerin Anna F. in „Kultur Heute“, „Wilde Reise“ nach „Hallstatt – Ein Leben zwischen Fels und See“, „Im Brennpunkt“ im Jemen

Wien (OTS) - Ein abwechslungsreiches Kultur- und Informationsprogramm präsentiert ORF III am Donnerstag, dem 12. März 2015. Im Vorabend ist Sängerin Anna F. zu Gast in "Kultur Heute" (19.50 Uhr) und spricht neben ihren aktuellen Projekten auch über ihre Rolle als Jurymitglied bei der österreichischen Vorentscheidung für den "Eurovision Song Contest" 2015.

Der Hauptabend präsentiert zunächst im Rahmen von Erich Prölls "Wilder Reise" die ORF-Koproduktion "Hallstatt - Ein Leben zwischen Fels und See" (20.15 Uhr). Als bedeutendes Kultur- und Naturdenkmal wurden Hallstatt und seine Umgebung in die exklusive Weltkultur- und Naturerbe-Liste der UNESCO eingetragen. In dieser Region herrscht der Dachsteingletscher über eine Landschaft, in der Mensch und Natur außergewöhnliche Verbindungen eingegangen sind. Ausgehend von der frühen Hochblüte der hallstattzeitlichen Siedlung, der durch eine Katastrophe ein jähes Ende bereitet wurde, führt "Universum"-Filmer Wolfgang Thaler bilderreich durch die Chronik des Ortes.

"Inside Brüssel" (21.05 Uhr) kommt diese Woche vom Sitz des Europäischen Parlaments in Straßburg. Peter Fritz begrüßt eine Runde von internationalen EU-Abgeordneten bestehend aus: Elisabeth Köstinger (ÖVP), Julia Reda (Piratenpartei Deutschland), Evelyne Gebhardt, gebürtige Französin und Mitglied der deutschen Sozialdemokraten, sowie der slowenische Liberale Ivo Vajgl. Diskutiert werden drei brisante gesellschaftspolitische Themen:
Braucht die EU eine eigene Armee und wer sollte diese kontrollieren? Sollen nach den jüngsten Terroranschlägen (noch) mehr Daten erfasst und gespeichert werden? Und: Wie weit ist es mit der Geschlechter-Gleichstellung in der Praxis wirklich her? Braucht die EU mehr Frauenquoten, etwa nach dem Beispiel Deutschlands?

"Im Brennpunkt" (21.55 Uhr) befasst sich diesmal in zwei Beiträgen mit dem Jemen. Zwangsverheiratung minderjähriger Frauen, sexuelle Nötigung und Gewalt sind im konservativ islamischen Land keine Seltenheit. "Vergewaltigt und verheiratet: Jemens Kinderbräute" begleitet zwei junge Frauen, die ihren brutalen Männern entkommen konnten und Zuflucht in einem Frauenheim fanden. Die zweite Dokumentation besucht den Nordwesten Jemens, wo Rivalitäten zwischen Clans mehr als 300.000 Menschen dazu zwingen, innerhalb ihres eigenen Landes in Lagern Schutz zu suchen - so die Familie Qasim, die seit drei Jahren notdürftig in einem Flüchtlingslager lebt.

Zum Abschluss diskutieren in "60 Minuten.Politik" (22.25 Uhr) ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs und Eva Linsinger, Innenpolitik-Chefin der Wochenzeitung "profil", mit Mitgliedern des Seniorenrats über die "Generation 50 plus: Was ist die Perspektive?". In Österreich war 2014 fast die Hälfte der Langzeitarbeitslosen über 50 Jahre alt. Wie muss die Politik reagieren? Sind Steuerreformen oder Reformen bezüglich des Pensionsalters der richtige Weg? Welche Perspektive gibt es für die Generation 50 plus? Diesen Fragen stellen sich Karl Blecha (SPÖ), Andreas Khol (ÖVP), Johann Herzog (FPÖ) und Werner Thum (Vorsitzender der ÖGB-PensionistInnen).

ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004