Schülerheim der Landesberufsschule Neunkirchen wird saniert

Schwarz: Förderung moderner Ausbildungsstätten in Niederösterreich

St. Pölten (OTS/NLK) - In der gestrigen Regierungssitzung wurde die Generalsanierung der Landesberufsschule in Neunkirchen beschlossen. Das Bundesland Niederösterreich investiert in die Landesberufsschule rund 1,7 Millionen Euro. Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz erklärt dazu: "Jeder Euro, den das Land Niederösterreich in die Ausbildung unserer Jugendlichen investiert, fließt in die Zukunft unseres Landes."

Die Landesberufsschule Neunkirchen zählt zu den modernsten und am besten ausgestatteten Ausbildungsstätten in Niederösterreich. "Mit modernen Unterrichtsmethoden werden den Lehrlingen die Fertigkeiten mitgegeben, die sie in ihrem späteren Berufsleben umsetzen können", so Schwarz.

Insgesamt kann in der Landesberufsschule Neunkirchen aus 18 verschiedenen Lehrberufen gewählt werden. Der Schwerpunkt liegt bei Metalldesign und Metalltechnik, aber auch seltenere Berufe wie Schiffbauer und Zinngießer können hier erlernt werden, was diese Bildungseinrichtung für Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich besonders interessant macht.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001