Wien-Brigittenau: 450 Tonnen schwerer Kahn trieb in der Donau

Wien (OTS) - Ein Ehepaar verständigte gestern um 10.00 Uhr Beamte des See- und Stromdienstes, da ihnen im Bereich des Kilometers 1927 ein freitreibender Schleppkahn aufgefallen war. Mit dem Polizeiboot "Wien" wurde der 450 Tonnen schwere Kahn ans Ufer gedrückt und dort mit Stahlseilen wieder an den Pollern fixiert. Die beiden Sicherungen in Form von Bug- und Heckseil waren im Vorfeld von Unbekannten gelöst worden. Boote der Wiener Berufsfeuerwehr führten die weiteren Sicherungsmaßnahmen durch. Es wurde niemand verletzt und es entstand auch kein Sachschaden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
Tel.: +43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001