Guntramsdorf: SPÖ, NEOS und GRÜNE einigen sich auf Zusammenarbeit im zukünftigen Gemeinderat.

In Last-minute-Verhandlungen wurde ein gemeinsames Arbeitsprogramm unterschrieben. Robert Weber (SPÖ) soll neuer Bürgermeister werden.

Guntramsdorf (OTS) - SPÖ, NEOS und GRÜNE haben sich in Last-minute-Verhandlungen am Wochenende auf eine Zusammenarbeit verständigt und ein gemeinsames Arbeitsprogramm unterschrieben. Robert Weber (SPÖ) soll neuer Bürgermeister werden.

Alle drei Parteien möchten im Sinne einer neuen politischen Kultur auch die gbbÖVP im zukünftigen Ortsparlament mit Schlüsselfunktionen einbinden. Diesbezügliche Gespräche mit der ÖVP sind mit deren Ortsparteivorsitzenden bereits anberaumt und sollen noch heute stattfinden.

Weber stellt allerdings klar, dass eine Zusammenarbeit mit der FPÖ unter deren umstrittenem Ortsparteivorsitzenden Christian Höbart, wie es die gbbÖVP zuletzt vorgesehen hatte, aus demokratiepolitischen Gründen nicht vorstellbar ist.

Somit ist das zuletzt von gbbÖVP und FPÖ präsentierte Vorhaben, den Spitzenkandidaten der zweitstärksten Fraktion, gbbÖVP, zum Bürgermeister zu wählen, damit aufgrund der Einigung und der klaren gemeinsamen Mandatsmehrheit von SPÖ, NEOS und Grünen obsolet.

Robert Weber, neuer Bürgermeister-Kandidat der SPÖ, die als stimmenstärkste Fraktion aus den Gemeinderatswahlen hervorging: "Wir haben auf unsere Stimmenverluste reagiert und die Zeit seit der Gemeinderatswahl intensiv genutzt, um uns inhaltlich und mit einem stark verjüngtem Team neu aufzustellen. Wichtige Anliegen von NEOS und Grünen sind in unserem neuen Team auf offene Ohren gestoßen. Ich freue mich sehr, dass diese Anstrengungen und unser Wille zu einer neuen Art der Zusammenarbeit geschätzt werden. Durch eine breite und stabile Mehrheit im Gemeinderat können wir nun gemeinsam sicherstellen, die aktuellen Herausforderungen im Sinne der BürgerInnen zu bewältigen und die Lebensqualität in unserem Ort zu sichern und weiter auszubauen."

Elisabeth Manz, Vizebürgermeister Kandidatin der NEOS Guntramsdorf:
"Wir sind zuversichtlich, dass wir in dieser Konstellation jene Anliegen rasch und effizient umsetzen können, für die NEOS bereits bei der Wahl angetreten ist: Mehr Transparenz, mehr Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie eine nachhaltige Budgetpolitik sind uns dabei besonders wichtig."

Monika Hobek-Zimmermann: "Die Grünen Guntramsdorf sind überzeugt, dass durch diese Koalition ein zukunftsorientiertes Gestalten möglich sein wird. Allerdings nur dann, wenn tatsächlich gegenseitiges Vertrauen und Wertschätzung unter den Koalitionspartnern, in den Gemeinderat und die politische Kultur im Ort Einzug hält."

Die Bürgermeisterwahl erfolgt in geheimer Abstimmung bei der konstituierenden Gemeinderatssitzung, die morgen, am Dienstag, 10. März 2015, um 19 Uhr, im Guntramsdorfer Rathaus stattfindet. Unmittelbar nach der Wahl des neuen Bürgermeisters werden die Anzahl der geschäftsführenden Gemeinderäte beschlossen und ebenfalls vom Gemeinderat gewählt.

Rückfragen & Kontakt:

MG Guntramsdorf
Rathaus Viertel 1
Tel.: +43 664 8209160

SPÖ Guntramsdorf
E-Mail: guntramsdorf@spoe.at

NEOS Guntramsdorf
Tel.: +43 650 85 16 88 5
E-Mail: florian.streb@neos.eu

Die GRÜNEN Guntramsdorf
Tel.: +43 664 424 86 64
E-Mail: monika.hobek-zimmermann@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002