Pfurtscheller: Frauenrechte sind Menschenrechte

ÖVP-Menschenrechtssprecherin zum Weltfrauentag am morgigen Sonntag

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Frauenrechte sind Menschenrechte. In diesem Sinne ist der morgige Weltfrauentag auch ein Tag, der uns daran erinnern soll, dass durch das Unrecht, das Frauen weltweit angetan wird, fundamentale Menschenrechte verletzt werden, sagte ÖVP-Menschenrechtssprecherin Abg. Elisabeth Pfurtscheller heute, Samstag, am Vortag des internationalen Frauentages.

"Menschenhandel, Genitalverstümmelung, Vergewaltigungen, Diskriminierungen, psychische und physische Gewalt an Frauen stehen weltweit auf der Tagesordnung. Das sind konkrete Menschenrechtsverletzungen, die den internationalen Menschenrechten zuwider handeln", ergänzte Pfurtscheller. "Das ist nicht tolerierbar. Die Politik muss hinschauen und Initiativen setzen. Im österreichischen Parlament tun wir das auch", erinnerte die ÖVP-Menschenrechtssprecherin an einige entsprechende Anträge und nannte Beispiele:

o Juli 2014, Menschenrechtsausschuss: Entschließungsantrag betreffend sexuelle Gewalt gegen Frauen: Österreich setzt im Bereich der Prävention viele Initiativen, die sich sowohl hinsichtlich der rechtlichen Grundlagen als auch in der Praxis bewährt haben (Gewaltschutzgesetze, Wegweisung, Betretungsverbote, Gewaltschutzzentren, Stalkinggesetz). Diese Maßnahmen sollen auf EU-Ebene Schule machen und zu weiteren Verbesserungen führen, die die Sicherheit von Frauen erhöhen.

o März 2014, Gleichbehandlungsausschuss: Entschließungsantrag betreffend Maßnahmen gegen Gewalt an Frauen. Pfurtscheller: "Jede dritte Frau in der EU ist seit ihrem 15 Lebensjahr von physischer und oder sexueller Gewalt betroffen. Österreich ist zwar internationales Vorbild im Bereich Gewaltschutz, aber die Situation muss laufend evaluiert und weiterentwickelt werden.

o Juli 2014, Entschließungsantrag betreffend Intensivierung der Zusammenarbeit auf internationaler Ebene gegen sexuelle Gewalt an Frauen in Indien.

"Der Schutz von Frauen und Mädchen vor Gewalt ist eine der außenpolitischen Prioritäten Österreichs", so Pfurtscheller. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001