AK 2: EU-Wohnimmobilienkredit-Richtlinie verbraucherfreundlich umsetzen

Wien (OTS) - Bis März 2016 soll die Wohnimmobilienkredit-Richtlinie der EU in österreichisches Recht gegossen werden. "Die EU-Richtlinie muss verbraucherfreundlich umgesetzt werden", verlangt AK Konsumentenschützerin Gabriele Zgubic. Ein neues zweiwöchiges Rücktrittsrecht muss eingeführt werden. Verschlechterungen lehnt die AK ab, etwa höhere Strafzahlungen, wenn der Kredit vorzeitig zurückgezahlt wird.

Die AK verlangt bei der Umsetzung der EU Richtlinie:
+ Vorzeitige Kreditrückzahlung nicht bestrafen: Wer seinen Kredit vorzeitig zurückzahlen oder teiltilgen möchte, darf nicht mit höheren Kosten belastet werden. Derzeit ist maximal ein Prozent vom zurückbezahlten Betrag zu zahlen, das darf nicht verschlechtert werden.

+ Rücktrittsrecht einführen: Ein neues zweiwöchiges Rücktrittsrecht muss - so wie es die Wohnimmobilienkredit-Richtlinie vorsieht -eingeführt werden. Das gibt es derzeit in Österreich noch nicht.

+ Strenge Regeln für die Kredit-Werbung: Es sollte die in Deutschland geltende Zwei-Drittel-Regel eingeführt werden. Demnach müssen die Konditionen in den Standardinformationen der Kreditwerbung realistisch sein. Zwei Drittel der aufgrund der Werbung abgeschlossenen Kreditverträge müssen den beworbenen oder einen niedrigeren Zinssatz tatsächlich erhalten.

AK Tipps für Ihren Hypothekarkredit:
+ Musteroffert verlangen: Bestehen Sie im Erstgespräch auf das Musteroffert. Das muss Ihnen die Bank aushändigen. Sie haben dadurch gleich einen Überblick über Zinsen, Spesen und Bedingungen.

+ Nachfragen, wenn mehrere mitspielen: Wird die Hypothekarfinanzierung von zwei Kreditnehmern oder von Bürgen getragen, fragen Sie bei der Bank nach, unter welchen Voraussetzungen persönlich haftende Personen aus dem Kredit entlassen werden können.

+ Vergleichen bringt's: Ein Vergleich der Angebote lohnt sich. Viele Nebenkosten sind verhandelbar. Eine umfassende Kostencheckliste "Hypothekarkredit" finden Sie unter wien.arbeiterkammer.at.

+ Fremdwährer was nun? FAQs mit Tipps zu bestehenden Fremdwährungskrediten finden Sie ebenfalls auf der AK Homepage.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Doris Strecker
Tel.: (+43-1) 501 65-2677, mobil: (+43) 664 845 41 52
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002