Neue Autobusse für Linie 13A: Stadt Wien startet Umbau der Haltestellen

Wien (OTS) - Aufgrund der Umstellung des Busbetriebs der Linie 13A von den derzeitigen Normalbussen mit einer Länge von zwölf Meter auf die neuen Gelenksbusse mit einer Länge von 18 Meter, müssen alle 18 Haltestellen baulich adaptiert werden. Die notwendigen Straßenbauarbeiten der MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau finden zwischen 3. März und Mitte April 2015 statt.

Verkehrsmaßnahmen

Die Arbeiten finden unter Aufrechterhaltung des Individualverkehrs und des Busbetriebs statt. Die Stationen werden je nach Baufortschritt örtlich um wenige Meter verlegt, vor Ort informieren entsprechende Fahrgastinformationen darüber.

Größerer Gehsteigbereich, zusätzliche Betonfelder

In den Haltestellenbereichen werden zusätzliche Betonfelder errichtet, diese halten verkehrlichen Belastungen besser stand als Asphaltkonstruktionen. Auch die Gehsteigbereiche werden entsprechend vergrößert, was auch eine Adaptierung der Randsteinführung notwendig macht. Die Kosten für den Umbau belaufen sich auf etwa 314.000 Euro.

Mehr Kapazitäten für Autobuslinie 13A

Die neuen Gelenkbusse ("Bus des Jahres 2013") sind die modernsten Busse, die derzeit im Einsatz der Wiener Linien sind. Sie entsprechen durch ihren niedrigen Schadstoffausstoß den EURO-6-Abgasnormen und sind damit noch umweltfreundlicher und leiser als die bisherigen Busse. Durch die Umstellung auf die Gelenkbusse kommt es zu einer großen Verbesserung des Angebotes und Fahrgastkapazitäten auf der Buslinie 13A. Die Platzkapazität wird um rund 50 Prozent erhöht und durch schnelleren Fahrgastwechsel dank der vier Türen erwarten sich die Wiener Linien auch mehr Pünktlichkeit für die Linie.

(Schluss) hol

Rückfragen & Kontakt:

Matthias Holzmüller
Öffentlichkeitsarbeit
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Telefon: 01 4000-49923
Mobil: 0676 8118 49923
E-Mail: matthias.holzmueller@wien.gv.at

Wiener Linien
Kommunikation
Telefon: 01 7909-14203
E-Mail: presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012