ÖGWT zum fünften Mal stärkste Fraktion bei den Wirtschaftstreuhändern

Entscheid über die Besetzung des KWT-Präsidiums im April

Wien (OTS) - Die österreichischen Wirtschaftstreuhänder haben am Dienstag die Wahlen in den Kammertag abgeschlossen. Über die Person des nächsten Präsidenten wird im April entschieden.

Die Österreichische Gesellschaft der Wirtschaftstreuhänder (ÖGWT) mit ihrem Spitzenkandidaten Klaus Hübner erreichte 49,94 Prozent der Stimmen (nach 44,54 Prozent) und damit 33 der 66 Mandate im Kammertag. Sie ist damit zum fünften Mal in Folge stärkste Fraktion im Kammertag. Im Jahr 2010 erzielte die ÖGWT 30 Mandate.

Auf Platz zwei liegt die Vereinigung Österreichischer Wirtschaftstreuhänder (VWT) mit ihrem Spitzenkandidaten Franz Priester mit 28,78 Prozent der Stimmen (nach 27,33 Prozent) und 19 Mandaten (2010: 18 Mandate).

Die Autonomen Wirtschaftstreuhänder mit Jakob Schmalzl erreichten 21,28 Prozent der Stimmen (nach 15,05 Prozent) und 14 Mandate (2010:
10 Mandate).

Die bei der letzten Kammerwahl vierte wahlwerbende Gruppe, die Interessensgemeinschaft Bilanzbuchhalter, trat nicht mehr an, weil die Berufsgruppe inzwischen von der WKO vertreten wird.

Wahlberechtigt waren 7.139 Personen. Die Wahlbeteiligung erreichte 58,05 Prozent nach 61,2 Prozent (2010). Alle Ergebnisse sind vorläufig.

Rückfragen & Kontakt:

Kammer der Wirtschaftstreuhänder
Heinrich Mathis
Leitung PR & Marketing
01/ 811 73-245
mathis@kwt.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KWT0001