ÖAMTC: Spritpreise steigen wieder

Aktuelle Kraftstoffpreise im ÖAMTC-Check

Wien (OTS) - Lange - nämlich von Mitte 2014 bis Jänner 2015 - hat der Abwärtstrend bei den Spritpreisen angehalten. Doch damit hat es im Februar ein Ende gehabt. Die Preise an den Tankstellen sind leicht angestiegen. Die österreichweiten Durchschnittspreise im Februar für einen Liter Superbenzin mit 1,163 Euro und Diesel mit 1,136 Euro lagen aber immer noch unter jenen des Jahresendes 2014.

Aktuell findet sich in Oed bei Amstetten der einzige Anbieter Österreichs, der den Liter Super noch unter 1,1 Euro, nämlich um 1,099 Euro, anbietet. Bei Diesel sind es immerhin noch zehn Tankstellen, bei denen man den Liter unter 1,1 Euro tanken kann. Am günstigsten ist Diesel in Spielfeld, wo der Liter derzeit 1,079 Euro kostet. Die höchsten Preise liegen derzeit bei 1,439 Euro für Super und 1,399 Euro für Diesel.

Zurückzuführen sind die aktuellen Preisbewegungen auf die sich ändernden Rohölpreise an den internationalen Märkten. So kostete ein Barrel Öl am 31.12.2014 rund 46 Euro. Bis Mitte Jänner fiel der Preis auf 36 Euro und beläuft sich derzeit wieder auf 47 Euro.

Aufgrund der sich ständig ändernden Preise für Super und Diesel ist es für die Konsumenten nicht einfach, den Überblick zu behalten. Topaktuelle Preise findet man immer auf www.oeamtc.at/sprit. Auch Besitzer von iPhones und Android-Smartphones können sich die günstigsten Spritpreise mit der ÖAMTC-App jederzeit direkt auf das Handy holen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation
+43 (0) 1 711 99-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001