Philips stellt integrierte Bildgebungslösungen auf dem Europäischen Röntgenkongress 2015 vor

Andover, Massachusetts (ots/PRNewswire) - Das Unternehmen präsentiert innovative Entwicklungen für Diagnostik und Therapie, Strahlendosismanagement und IT-Lösungen für die gesamte Kette der Gesundheitsversorgung

Royal Philips gab heute seine Teilnahme am Europäischen Röntgenkongress 2015
(ECR)
bekannt, der vom 4. bis 8. März in Wien stattfindet. An den Ständen Nr. 102 and 110

wird das Unternehmen Bildgebungslösungen für frühzeitige und zuverlässige Diagnosen vorstellen, die die Patientenerfahrung verbessern und gleichzeitig Kosten im Gesundheitswesen senken.

"Die Radiologie ist das Rückgrat der Diagnose. Sie ermöglicht es Ärzten, ihre Patienten zum richtigen Zeitpunkt auf den richtigen Weg zur richtigen Behandlung zu bringen", erläutert Gene Saragnese, Executive Vice President und CEO, Imaging Systems, Philips. "Die innovativen Lösungen von Philips bieten Radiologen die Möglichkeit zur Verbindung mit anderen Ärzten, unterstützen diese bei der Integration und Analyse kritischer klinischer Daten und beeinflussen dadurch auch die gesamte Patientenversorgung - von der Vorsorge und Diagnose bis hin zur Behandlung und Nachsorge."

Das Unternehmen wird seine Lösungen für die Vernetzung in der Gesundheitsversorgung vorstellen, die - basierend auf allen relevanten Diagnose- und Patientendaten - aussagekräftige Ergebnisse bereitstellen und es Radiologen dadurch ermöglichen, einfacher einen umfassenden Überblick über die Anamnese des Patienten zu erhalten. Das Spektrum der fortschrittlichen Röntgentechnologien und -lösungen von Philips wird auf der ECR 2015 wichtige Vorteile bieten:

Vernetzung von IT-Lösungen im gesamten Spektrum der Patientenversorgung

Philips wird seine neue Informatiklösung IntelliSpace Portal 7.0
erstmals
in Europa vorstellen. Diese Plattform gibt Radiologen die Möglichkeit, sich mit überweisenden Ärzten unterschiedlicher Fachbereiche zu verbinden, und bietet die Integration mit unterschiedlichen Modalitäten, Krankenhausinformationssystemen (KIS), PACS-Systemen (Picture Archiving and Communication System) und Radiologieinformationssystemen (RIS). Ärzte können Fälle von praktisch jedem Standort aus betrachten und abschliessen. IntelliSpace Portal Enterprise, die begleitende Lösung für IntelliSpace Portal, ist auf mehrere Standorte ausgelegt und kann mehrere Krankenhäuser miteinander verbinden. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass an jedem Standort die gleichen Anwendungen zur Verfügung stehen und die Lösung zusammen mit dem Krankenhausnetzwerk wachsen kann. IntelliSpace Portal 7.0 bietet zudem eine breite Palette klinischer Anwendungen für Kardiologie, Gefässmedizin, Onkologie, Neurologie und andere klinische Bereiche.

Strahlendosismanagement mit fortschrittlicher Bildgebung

Philips wird auch DoseWise Portal*

präsentieren - eine umfassende Software-Lösung für das Strahlendosismanagement. DoseWise Portal befindet sich in der Entwicklung und wird die proaktive Aufzeichnung, Analyse und Überwachung der Strahlungsbelastung für Patient und Krankenhausmitarbeiter in unterschiedlichen Diagnose- und Behandlungssituationen ermöglichen. Philips DoseWise bietet ausserdem ein umfassendes Portfolio von Produkten und Dienstleistungen wie ClarityIQ [http://www.healthcare.philips.com/main/products/interventional_xray/product/alluraclarity] , IMR

und DoseAware,
die durch die Bereitstellung der benötigten Daten und Unterstützung die Umsetzung einer umfassenden Dosismanagement-Strategie ermöglicht.

Verbesserung der Diagnose- und Bildqualität

Hoher Patientenkomfort

Weitere Informationen zu Philips auf dem ECR 2015 erhalten Sie auf http://www.philips.com/ecr oder http://www.philips.com/healthcare. Folgen Sie Philips auf Twitter: #ECR2015 @PhilipsHealth.

Über Royal Philips

Royal Philips ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Das Ziel von Philips ist es, die Lebensqualität von Menschen durch sinnvolle Innovationen in den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting zu verbessern. Das Unternehmen mit Hauptsitz in den Niederlanden verzeichnete im Jahr 2014 einen Umsatz von 21,4 Milliarden Euro. Philips hat rund 105.000 Mitarbeiter sowie Vertriebs- und Service-Niederlassungen in über 100 Ländern und ist führend in den Bereichen Herzerkrankungen, Akutversorgung und Pflege im häuslichen Bereich, energieeffiziente und moderne Beleuchtungslösungen, Rasierapparate und Haarschneidegeräte für Herren sowie Mundgesundheit. Nachrichten von Philips finden Sie auf http://www.philips.com/newscenter.

* DoseWise Portal und MicroDose SI mit der Möglichkeit zur Erweiterung auf Tomosynthese befinden sich in der Entwicklung und sind noch nicht erhältlich.

** IQon Spectral CT und Ingenia 1.5T S haben noch keine CE-Kennzeichnung und sind noch nicht lieferbar.

*** MobileDiagnost Opta und Sonalleve MR-HIFU sind in den USA nicht verfügbar.

Diese Unterlagen sind nicht für die Verteilung in den USA vorgesehen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei: Kathy O'Reilly Philips Tel: +1-978-659-2638 Mobil: +1-978-221-8919 E-Mail: kathy.oreilly@philips.com Twitter: @kathyoreilly

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0004