Sarata, Nair, Marolt und Pocher sind „Die große Chance der Chöre“-Jury

Spin-off der ORF-Erfolgsshow ab 17. April in ORF eins

Wien (OTS) - Von der hippen Beat-Box-Formation bis zum Musical-Ensemble, vom fröhlichen Bäuerinnenchor über den ESC-Volunteers-Chor bis zum Fußball-Fanclub, vom A-Capella-Pop bis zur "Reeperbahn, nachts um halb eins", dargeboten von Österreichs einzigem Seemannschor - es ist alles vertreten auf der "Die große Chance der Chöre"-Bühne, wenn sich der ORF ab 17. April 2015 auf die Suche nach den originellsten und unterhaltsamsten Chören des Landes macht. Gesangsformationen aller Art zeigen ihr Können bei "Die große Chance der Chöre" und wollen nur eines: der beste Chor Österreichs sein. Die Entscheidung trifft wie immer eine topbesetzte vierköpfige Jury. Für "Die große Chance der Chöre" hat sich ein neues Jury-Ensemble gebildet, um die Gesangsgruppen und ihr Können zu bewerten. Neben den bereits erprobten Jury-Routiniers Larissa Marolt und Oliver Pocher werden diesmal Sopranistin und Operetten-Grande-Dame Birgit Sarata sowie Choreograph, Tänzer und Sänger Ramesh Nair ihre fachkundige Meinung abgeben. Moderiert wird "Die große Chance der Chöre" von Andi Knoll.

Birgit Sarata: "Ich bin mir sicher, dass es wunderbar wird"

"Ich freue mich sehr, ein Mitglied der Jury zu sein, die die besten Chöre des Landes sucht. Ich bin schon sehr neugierig, was uns da an verschiedenen Gesangsgruppen geboten wird. Ich bin mir aber sicher, dass es wunderbar wird, wir sind dem Chorgesang sehr zugetan und viele Menschen haben dieses schöne Hobby. Besonders freue ich mich darauf, viele neue Gesangstalente zu entdecken."

Ramesh Nair: "Bin gespannt, was die Chöre Österreichs auf die Bühne zaubern"

"Ich freue mich sehr darüber, ein Juror bei ‚Die große Chance der Chöre‘ zu sein, denn ich war selbst bereits als Kind immer begeisterter Chorsänger und weiß, dass es nicht einfach ist, einen gemeinsamen tollen Klang zu erzeugen. Ich bin gespannt, was die Chöre Österreichs auf die Bühne zaubern werden und werde nicht nur gespannt lauschen, sondern auch aufmerksam die Performance auf mich wirken lassen, denn die ist mindestens genauso wichtig wie die gesangliche Leistung."

Larissa Marolt: "Als Kind war ich auch Mitglied des Schulchors und habe sehr schöne Erinnerungen"

"Ich freue mich sehr auf Kinder-, Jugend-, Frauen-, Männer- und gemischte Chöre, die sich der Herausforderung stellen wollen und die große Chance wahrnehmen! Österreich hat tolle Chöre! Als Kind war ich auch Mitglied des Schulchors und habe sehr schöne Erinnerungen an diese Zeit, vor allem weil die Gemeinschaft im Chor so toll war."

Oliver Pocher freut sich diesmal auf die Chöre

"Nach meinen tollen Erfahrungen bei der vergangenen Staffel von ‚Die große Chance‘ musste ich nicht lange überlegen und freue mich, auch bei den Chören dabei zu sein."

"Die große Chance der Chöre" ab 17. April 2015 in ORF eins

In zwei Castingshows, die ab Freitag, dem 17. April 2015, auf dem Programm von ORF eins stehen, präsentieren sich die Chöre der Jury. Die besten 16 Formationen erhalten ein Ticket für das Semifinale und singen am 1. Mai um eines von acht Tickets für das Live-Finale am 8. Mai.

Wer live im Studio bei den Aufzeichnungen von "Die große Chance der Chöre" dabei sein möchte, hat unter tickets.ORF.at Gelegenheit, Tickets zu erwerben.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006